Nächste Landratssitzung abgesagt

Landratsbüro • Das Landratsbüro des Kantons Glarus hat die Landratssitzung vom 22. April 2020 abgesagt. Es trägt damit den von Bund und Kantonen ergriffenen Massnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus Rechnung.




Das Büro des Glarner Landrates sagt die Sitzung vom 22. April 2020 ab. Der Entscheid erfolgt, nachdem der Regierungsrat die Verschiebung der Landsgemeinde auf den 6. September 2020 beschlossen hat. Aufgrund der verschobenen Landsgemeinde 2020 ist auch die Jahresrechnung des Kantons Glarus nicht mehr zwingend im April durch den Landrat zu verabschieden.

Die Absage erfolgt angesichts des Kampfes gegen die Ausbreitung des Coronavirus und steht im Einklang mit den vom Bund und den Kantonen ergriffenen Massnahmen. Sie dient dem Schutz der Parlamentsmitglieder. Die vom Bund herausgegebenen Handlungsempfehlungen (Social Distancing) hätten im Landratssaal nur ungenügend umgesetzt werden können. Da keine dringenden Geschäfte anstehen, ist ein Ausweichen auf grosszügigere Räumlichkeiten nicht notwendig. Zahlreiche weitere Kantonsparlamente haben ihre nächsten Sitzungen ebenfalls abgesagt.

Die nächste Sitzung findet voraussichtlich am 24. Juni 2020 statt.