Näfels stellte die Siegerteams

Das Turnier der Glarner Oberstufenschüler in den Dreifachturnhallen im Buchholz in Glarus in der Sparte Basketball wurde von Schülern aus Näfels dominiert.



Die Näfelser gewannen ihre Finalspiele gegen das Team Buchholz bei den Mädchen und gegen Niederurnen bei den Knaben klar. Immerhin insgesamt 15 Teams spielten mit. Der neu geschaffene Glarner Schulcup wirkt sich offensichtlich positiv auf die Teilnehmerzahlen aus.

Basketball ist zwar nicht gerade das Glarner Mannschaftsspiel in der Schule, obwohl es viele positive Aspekte hat, da sind Unihockey und Fussball halt doch beliebter. Aber trotz einiger Emotionen, von den begleitenden Lehrpersonen tief gehalten, gab es spannende und vor allem intensive Spiel zu sehen. Ganz entscheidend war trotz schneller Kombinationen die Treffsicherheit am Korb, und da haperte es bei vielen Teilnehmern noch.

Als Schiedsrichter amteten Fachleute aus der Ostschweizer Organisation «Pro Basket», die teilweise die Regeln recht streng anwandten, manchmal zum Erstaunen der nicht immer regelfesten Schüler.

Der Headschiedsrichter meinte nach dem Turnier: «Für die für den Schweizer Schulsporttag vom 3. Juni in Luzern qualifizierten Teams gibt es noch einiges zu tun, wenn sie erfolgreich sein wollen.» Turnierleiter Pius Aschwanden sorgte zusammen mit seinen Helfern für eine gute, speditive Organisation.