«Napulé»: Die Pizza vom Weltmeister

Mit einer kleinen Feier wurde am vergangenen Sonntag die Pizzeria Napulé in Netstal nach einigen Wochen im «Probelauf» offiziell eröffnet. Hier steht der dreifache Pizza-Weltmeister Raffaele Tromiro persönlich hinter dem heissen Holzofen und kreiert seine ganz speziellen Pizzas.




Dank dem Engagement von Bruno Bencivenga, der zusammen mit seiner Gattin Monica vom «Glarner Virus» angesteckt wurde, war es erst möglich, die Pizzeria Napulé, mit dem speziellen Interieur und dem dreifach Pizzaiola-Weltmeister Raffaele Tromiro zu realisieren.

Eine (sehr) gute Pizza lebt vom Teig

«Alle Zutaten stammen direkt aus Neapel; vom Weizenmehl über die San Marzano-Tomaten bis zum Mozzarella fiore die latte.» Tromiro lässt den angerührten Teig mindestens 48 Stunden ruhen. Während dieser Zeit wandeln Hefe-Sporen die Stärke des Mehls unter anderem in Kohlendioxid um. So wird der Teig leicht und bekömmlich. Das Resultat ist eine Pizza ganz spezieller und äusserst bekömmlicher Art. In der Mitte ist der Teigfladen feucht und der wulstige Rand durchgebacken – aber luftig mit einer gewissen Elastizität. Ein Genuss für den verwöhnten Gaumen.

Raffaele Tromiro – Pizza-Weltmeister

Dreifacher Pizza-Weltmeister, Jury-Mitglied bei internationalen Pizza-Wettbewerben und über 280 internationale Auszeichnungen und Pokale, lautet die bisherige Bilanz des in Neapel geborenen Pizzabäckers.