Neue intelligente LED-Beleuchtung in Glarus Süd

In Glarus Süd leuchten bereits 31 intelligente Strassenlampen. Es ist zu hoffen, dass es in absehbarer Zukunft keine alten Beleuchtungen mehr gibt.




Im Auftrag der Gemeinde trägt die tbgs (Technischen Betriebe Glarus Süd) die Verantwortung für den Unterhalt, die Sanierung und für Neuanlagen der Strassenbeleuchtung. Seit 2013 werden im ganzen Gemeindegebiet kontinuierlich neue energieeffiziente LED-Lampen installiert.

2015 sind die tbgs einen Schritt weiter gegangen. Es wurden neue sogenannte intelligente LED-Leuchten mit einem Sensor gekauft. Das Ziel dieser intelligenten LED-Leuchten ist, dass erst wenn jemand kommt, sie zu leuchten beginnen. Durch die gezielte «Dimmung» dieser LED-Leuchten kann die tbgs den Energieverbrauch und damit die laufenden Kosten noch weiter verringern, ohne dabei auf Komfort und Sicherheit zu verzichten.

An folgenden Orten wurden bereits diese neuen intelligenten Leuchten installiert:

- Sieben Stück an der Bahnhofstrasse entlang dem Areal D. Jenny in Haslen
- Dreizehn Stück in den Weissenberge von der Bergstation bis zu den Restaurants
- Vier Stück an der alten Strasse Matt, bis zu den Weissenbergbahnen
- Sieben Stück in Elm Richtung Steinibach

Zitat von einem Anwohner/Ferienhausbesitzer in den Weissenberge:

«Über unserem Häuschen öffnet sich jetzt in wolkenlosen Nächten wieder der strahlende Sternenhimmel und führt uns vor Augen, in welcher Wunderwelt wir leben. Die neuen Strassenlampen legen eine diskrete Spur durch die Weissenberge und leuchten doch den Weg, wenn Menschen unterwegs sind.»

Es gibt natürlich auch negative Stimmen: «Die neue Beleuchtung sei zu hell resp. das dauernde Auf und Ab der Helligkeit sei störend und die Abstände der Leuchten könnten grösser sein». Dies ist natürlich an Orten, wo in kurzen Abständen Autos verkehren und Wohnhäuser direkt an der Strasse sind. Mitten in der Nacht ist das sicher für alle Leute eine sehr gute Sache.