Neuer Flieger am Glarner Himmel

Die Fluggruppe Mollis präsentierte kürzlich ihr neuestes Flugzeug vom Typ ROBIN DR401. Dieses Flugzeug ist mit den modernsten Errungenschaften der Technik ausgerüstet. Der Treibstoffverbrauch ist fast die Hälfte weniger als beim Vorgängermodell. Bezüglich Lärmentwicklung gehört die ROBIN DR401 zu den Besten, was in dieser Klasse derzeit verfügbar ist.



Weihnachten und Ostern zugleich feierten die Mitglieder der Fluggruppe Mollis Anfang Oktober. Mit Stolz präsentierten sie ihr neuestes Aushängeschild, ein Flugzeug vom Typ ROBIN DR401 mit dem Zusatznahmen «Ecoflyer». Exakt dieser Zusatz macht den grossen Unterschied zum Vorgängermodell, welcher im Juni ins Wallis verkauft worden ist. Der neue Flieger wurde im französischen Dijon mit viel traditionellem Handwerk aus Holz hergestellt und mit Stoff überzogen. Unter der Motorhaube ist allerdings modernste Dieseltechnologie aus dem Automobilbau zu finden. Der Motor verbraucht rund 40 Prozent weniger Treibstoff und ist gegenüber seinem Vorgänger nur noch halb so laut. Die Flugleistungen sind in den Alpen sogar noch besser als beim Vorgänger. Im Cockpit haben anstelle analoger Instrumente LCD-Bildschirme und Touchscreen Einzug genommen. Also ein Flugzeug auf dem modernsten Stand der Technik. Die Fluggruppe Mollis durfte als eine der ersten Organisationen europaweit und sogar als erste in der Schweiz dieses Flugzeug übernehmen. Sie freut sich ausserordentlich, ein Flugzeug im Glarnerland zu betreiben, welches technologisch und bezüglich Lärmschutz einmalig ist. Nach der Einführung des neuen Flugzeuges in der Fluggruppe Mollis wird der Ecoflyer auch in der Flugschulung und im Rundflugbetrieb eingesetzt. In diesem Sinne: Allzeit guten Flug und wenig Turbulenzen!