Neues Leben in der alten Post

Passend zum starken Schneetreiben fand der Glarner Wochenmarkt am letzten Samstag ein trockenes und warmes Plätzchen in der alten Post. Die neu lancierte Markthalle zeigt sich dabei nicht nur als spezieller Einkaufsplatz, sondern auch als Begegnungsort.




Ladenaufgaben oder -schliessungen verband man in letzter Zeit mit dem Kantonshauptort. Immer mehr Ladenlokale in Glarus stehen leer oder werden anderweitig genutzt. Umso schöner, wenn mal neues Leben in altehrwürdige Gebäude einzieht. Das neueste schöne Beispiel zeigte sich am letzten Samstag in der alten Post. Unter dem Namen Markthalle ist nun dort der Glarner Wochenmarkt einquartiert. Dazu gesellen sich aber auch weitere Anbieter, locken kleine Gaumenfreuden und ein Cafe zusätzlich zum Verweilen ein. Das Interesse an der Premiere war dementsprechend auch gross am letzten Samstag. Ein vielseitiges Angebot unter einem und an diesem Winterwochenende besondern angenehm trockenen Dach fand grossen Anklang. Das spannende Konzept wird noch bis in den Frühling jeweils am Mittwoch und Samstag fortgesetzt. Ausserdem dient das Ganze auch als Testphase für eine noch in der Ausarbeitung befindlichen Idee, eines permanenten Angebotes an Delikatessen und regionalen Spezialitäten unter dem altehrwürdigen Dach der alten Post.

Nächster Termin in der Markthalle, Mittwoch, 18. Januar 2017, ab 10.30 bis 17.00 Uhr