Neuordnung Parkierung: Aufnahme Kontrolltätigkeit

Die Neuordnung Parkierung in der Gemeinde Glarus startet in die nächste Phase: Ab Mitte November wird das bestehende Parkregime intensiver kontrolliert.




Nachdem der Kanton der Gemeinde Glarus die «Kontrollen des ruhenden Verkehrs im Gemeindegebiet» mittels Delegationsverfügung übertragen hat, konnten Submissionsverfahren und Sicherheitsprüfungen durchgeführt werden. In der Folge konnte die Firma Skorp aus Näfels mit der Ausführung beauftragt werden. Die Kontrollen erfolgen unter der Leitung der Abteilung Parkraumbewirtschaftung der Gemeinde Glarus. 

Dieser bereits durch die Gemeinde angekündigte Schritt im Rahmen des Gesamtprojektes Neuordnung Parkierung hat zum Ziel, die geltende Parkordnung strikter durchzusetzen. Die letzte Etappe wird im Mai 2019 eingeführt: Ab dann müssen je nach Parkzone gültige Parkbewilligungen vorhanden sein. Die Gemeinde wird die Bevölkerung fristgerecht über die weiteren Schritte informieren. 

Öffentliche Informationsveranstaltung zur Herbst-Gemeindeversammlung 

Anlässlich der Herbst-Gemeindeversammlung vom 30. November 2018 werden die Stimmberechtigten der Gemeinde Glarus unter anderem über die Legislaturplanung 2019–2022, das Budget 2019 sowie verschiedene Sachgeschäfte beraten. 

Am Donnerstag, 15. November 2018, findet um 19.30 Uhr in der Gemeindestube im Gesellschaftshaus Ennenda eine öffentliche Informationsveranstaltung zu den Eckwerten sämtlicher Geschäfte statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich von Politikern und Projektleitern informieren zu lassen und Fragen zu stellen. 

Das Memorial zur Herbst-Gemeindeversammlung steht ab dem 5. November auf der Homepage der Gemeinde zum Download zur Verfügung und trifft in gedruckter Form spätestens am 15. November bei den Stimmberechtigten ein. 

Personelles 

Folgende personelle Veränderungen stehen in der Gemeinde Glarus an: 

- Marcel Federer, bisheriger Co-Leiter der offenen Jugendarbeit, hat per 1. November neu die alleinige Führung der Jugendarbeit übernommen. Nebst seiner Führungsaufgabe wird Marcel Federer zusammen mit vier Mitarbeitenden die Aktivitäten der stationären und aufsuchenden Jugendarbeit organisieren und betreuen.

- Marco Hodel wird die Führung der Schuleinheit Erlen und Glärnisch nach 9-jähriger Tätigkeit als Schulleiter auf Ende des Schuljahres 2018/19 abgeben. Seit 2011 hat sich Marco Hodel in der neuen Gemeinde engagiert und durch seine Arbeit mitgeholfen, die Strukturreform zu konsolidieren und die Organisation zu entwickeln. Im Herbst seiner Laufbahn in der Bildungslandschaft Glarus wird er sich wieder auf seinen ursprünglichen Beruf als Lehrer und Pädagoge fokussieren. 

- Elisabeth Fries konnte als schulische Heilpädagogin an der Primarschule Netstal angestellt werden. Elisabeth Fries wird die Stelle am 1. Februar 2019 antreten und vorwiegend im Zyklus 1 (Kindergarten und 1./2. Klasse) tätig sein.