OCHSNER-SPORT-Hallenmasters 2015 – FC Glarus

Am vergangenen Wochenende fand zum 26. Mal das OCHSNER-SPORT-Hallenmasters des FC Glarus in der Buchholz-Turnhalle in Glarus statt.



Beinahe 500 Junioren, aufgeteilt auf 47 Teams, durfte der FC Glarus an seinem jährlich stattfindenden Fussball-Junioren-Hallenturnier in Glarus begrüssen. Während zwei Tagen wurde am vergangenen Wochenende richtig toller Junioren-Fussball gezeigt. Insgesamt wurde in sieben Kategorien um den Turnier-Sieg gekämpft.

Das Turnier am Samstagmorgen durften die jüngsten Junioren eröffnen. Die sechsjährigen Piccolos durften vor einer voll besetzten Tribüne ihren Eltern und Fans zeigen, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben. Das Finalspiel bei den Jüngsten bestritten die Junioren des FC Netstal und des SC Siebnen. In einem offenen Spiel gelang den Netstaler Junioren in der allerletzten Sekunde der entscheidende 2:1-Siegestreffer. So blieb der erste Siegerpokal des Wochenendes im Glarnerland.

Bei den F-Junioren (7 und 8 Jahre alt) duften im 1. Stärkeklasse-Turnier die Junioren des FC Linth04 feiern und im 2. Stärkeklasse-Turnier gratulierte man dem FC Uznach.

Der Samstagnachmittag war dann für die D-Junioren Elite bestimmt. Nebst der liechtensteinischen U13-Nationalmannschaft konnte man auch das Team Glarnerland (Glarner Fussball-Auswahl) als Teilnehmer begrüssen. Erfreulicherweise konnten sich die Glarner im Halbfinale gegen die gleichaltrigen Junioren aus dem Ländle gleich mit 6:0 durchsetzen. Leider kostete der Sieg im Halbfinale etwas viel Kraft, weshalb das Finalspiel gegen das Team Südostschweiz verloren ging.

Ab 17.00 Uhr kämpften dann die D-Junioren der Glarner Vereine um den Turniersieg. Das Finalspiel um 22.30 Uhr bestritten die Junioren des FC Glarus gegen den FC Linth04. In einem packenden Finalspiel konnten schlussendlich die Stadtglarner den Heimvorteil nutzen und das Heimturnier siegreich gestalten.

Der Sonntag war schlussendlich für die E-Junioren reserviert. Am Morgen fand das regionale E-Turnier mit Teams aus dem Glarnerland statt. Dabei kam es im Finalspiel zu einem Derby. Der FC Netstal konnte sich schlussendlich gegen die Junioren des FC Glarus durchsetzen.

Als Höhepunkt des Wochenendes darf sicherlich der Sonntagnachmittag genannt werden. Teams wie der FC Zürich, die Grasshoppers oder der FC St. Gallen entsandten ihre Junioren nach Glarus. Die Buchholz-Turnhalle sah das Beste vom Besten, was der U11-Fussball in der Schweiz zu bieten hatte. Dem FC St. Gallen lief es in der Vorrunden nicht sonderlich ideal, nur äusserst knapp konnten sich die St. Galler Junioren für das Halbfinalspiel qualifizieren. Im Halbfinalspiel konnten sie jedoch dann den Grasshoppers-Club aus Zürich, welcher die Vorrunden dominiert hatte, in die Knie zwingen. Im zweiten Halbfinale konnte sich der FC Zürich durchsetzen. An der Seitenlinie der Zürcher Junioren stand im Übrigen ein altbekannter Glarner. Reto Knobel, langjähriges Vorstandsmitglied des FC Glarus, trainiert seit zwei Jahren die U11 des FC Zürich. In einem Finalspiel, welches etwas vom Besten war, was die Buchholz-Turnhalle je gesehen hat, konnten sich die Ostschweizer gegen die Stadt-Zürcher durchsetzen. So hiess der letzte Turnier-Sieger des Wochenendes FC St. Gallen.

Der FC Glarus möchte allen Sponsoren und Helfern herzlich danken. Erfreulicherweise ging das ganze Turnier, wie die letzten Jahre, ohne Probleme und Verletzungen über die Bühne. Der FC Glarus freut sich bereits auf nächstes Jahr, wenn man dann das 27. OCHSNER-SPORT-Hallenmasters organisieren und austragen darf.