Wirtschaftswoche 2019 an der Kantonschule

Die Schülerinnen und Schüler berichten über die Wirtschaftswoche an der Kantonsschule Glarus.




Tagesbericht vom 4.10.2019

Nach dem erfolgreichen Innovation Award von gestern Abend, sind wir heute Morgen in den letzten Tag der Wirtschaftswoche gestartet. Es haben die Generalversammlungen stattgefunden, in denen jede Gruppe ihre erfolgreichen, oder auch nicht so erfolgreichen Geschäftsjahre vorgestellt haben. Es waren zahlreiche «Aktionäre» anwesend, welche über die letzten Jahre informiert wurden.

Die Geschäftsleitungen der Firmen haben jeweils ihre Daten, Ziele und Visionen vorgestellt. Es wurden Daten zu den Finanzen, der Produktion und dem Personal genannt. Anschliessend durften die Aktionäre, also die Geldgeber der Firma, noch kritische Fragen stellen. Diese waren in einigen Fällen sehr anspruchsvoll zu beantworten, jedoch wurde diese Hürde in den meisten Fällen sehr gut überwunden und keiner der Aktionäre ist ausgestiegen. 

Anschliessend durften wir noch einen online Umfragebogen lösen, um der ganzen Wirtschaftswoche ein Feedback zu geben und z.B., um Verbesserungsvorschläge zu machen.

Am Nachmittag gab es nicht mehr wirklich viel zu tun. Zuerst bekamen wir von unseren Coaches alle allgemeinen Zahlen und Daten, um zu sehen, welche Firma wo am besten abgeschnitten hat. In unserer Gruppe war dies ziemlich ausgeglichen und es hatte somit keinen richtigen «Gewinner». Danach bekam jede Firma (EcoWak, UP, Hover) noch ein explizites Feedback und später sogar noch eine Urkunde!

Im Grossen und Ganzen hat uns allen die Wirtschaftswoche sehr gefallen und wir haben viel neues gelernt. Es war aber sehr stressig ganze fünf Jahre in fünf Tagen zu simulieren, häufig musste man auch nebst den normalen Schulzeiten an den Projekten arbeiten. Jetzt sind wir aber alle glücklich, dass wir Ferien haben und uns ausruhen können. 

Wir wünschen somit allen schöne Ferien!

geschrieben von Mila Heinz, Isa Murati, Shayla Vilardi

Tag 4 der WiWo 2019

Der vierte Tag war der wohl aufregendste Tag von allen.

Begrüsst wurden wir zu Beginn mit einem Quiz über die gestrige Betriebsbesichtigung von Stöckli Metall AG. Die Unternehmen konnten dabei 150 000 Franken gewinnen, die sie dann als Geschäft brauchen konnten.

Danach schauten wir zusammen das Geschäftsjahr 14 an und mussten die Geschäftsentscheide bis 09.45 Uhr abgeben. Die verschiedenen Unternehmen mussten dabei auf die Informationen achten, die ihnen über den Markt im Jahr 14 gegeben wurden. Das Ganze war sehr nervenaufreibend und interessant gleichzeitig, da wir in kurzer Zeit sehr viele Entscheide fällen mussten. Auch die Zusammenarbeit in den Gruppen war teilweise nicht nur einfach. Die Simulation fühlte sich sehr realitätsnah an und es machte wirklich Spass, sich in den Alltag eines Managers einzufühlen.

Nachdem wir den Bericht abgegeben haben, wurde uns noch Zeit für den Werbespot gegeben, der am Abend in der Aula vorgestellt wurde.

Um 11.30 Uhr kamen wir zur Analyse des Geschäftsjahres 14 zusammen, was, wie immer, sehr interessant war. Die gute Nachricht kam zuerst, alle Firmen machten wieder Gewinn!

Bei der Analyse mussten alle Unternehmen genau aufpassen, um im letzten Jahr noch auf die Probleme zu reagieren. Danach ging es in die Mittagspause. Das Mittagessen wurde uns, wie jedes Mal in dieser Woche, grosszügig von der Glarner Handelskammer gesponsert.

Um 13.30 Uhr wurde das Geschäftsjahr 15 eingeläutet. Nachdem man die Unternehmen über das letzte Geschäftsjahr informierte, wurde uns nochmals Zeit gegeben, um die Entscheidungen für das letzte Geschäftsjahr zu treffen.

Nachdem wir das Entscheidblatt abgegeben hatten, wurde uns eine Lektion zu der Generalversammlung gegeben. Wir wurden informiert, wie wir uns an der GV am Freitag verhalten sollen. Daraufhin hatten wir noch kurz Zeit, mit der Präsentation zu beginnen. Um 15.45 Uhr kamen wir wieder als ganze Gruppe zur ersehnten Analyse des letzten Jahres zusammen. Die Ergebnisse waren sehr positiv und alle Gruppen freuten sich über ihre Gewinne.

Am Abend war es dann so weit: Der Innovation-Award mit vielen interessanten Beiträgen begann. Zuerst interviewte die Moderatorin Frau Nicole Bircher in einem spannenden Gespräch Martin Lehmann, einen Manager der Firma Läderach. Danach konnte sich jede Firma in je 5 Minuten kurz vorstellen. Es gab sehr viele interessante und innovative Beiträge und das Publikum war sichtlich erstaunt. Jedes Unternehmen hat unter der Woche einen eigenen Werbespot produziert, der am Ende des Anlasses preisgekürt wurde. Nachdem das Publikum alle Werbespots anschauen konnte, wurde der Sieger bekannt gegeben. Gewonnen hat das Unternehmen «Hover».

Der Abend wurde nach dem Award mit einem sehr ausgiebigen Apéro beendet, an dem viele interessante Gespräche entstanden.


Tagesbericht, Geschäftsjahr 13

Heute wurde das Geschäftsjahr 13 behandelt.

Am Anfang des Morgens gab es kurze Präsenationen in der ganzen Klasse. Die Unternehmen stellten den «Investoren» ihre Ziele und ihr Strategien vor. Die anderen Unternehmen durften jeweils eine Frage stellen, die «Investoren» mehrere.

Der BAFU-Award und der Logoaward wurden verliehen.

Daraufhin ging es weiter mit der Besprechung des Unternehmensberichtes vom Jahre 12. Wir konnten uns in einigen Sektoren steigern, in anderen gab es eine Senkung.

Die Lehrpersonen präsentierten die Voraussetzungen für das Geschäftsjahr 13.

Das Managementscheidungsblatt wurde verteilt. Wir teilten uns in die Unternehmen auf und machten vor dem Weiterarbeiten eine kurze Pause.

Der Unternehmensbericht mit allen Zahlen wurde besprochen und gleich festgelegt, was verändert werden muss im Jahr 13.

Darauf folgten Gruppenarbeiten. Mara Jenny und Zoe Bieri besprachen Strategien, für Maschinen und Personal. Marc Gregor, Clint Malyk und Ramon Rhyner berieten sich über die Finanzierung im heutigen Geschäftsjahr. Simone Suter und Aliah Nazri schrieben den Tagesbericht.

Bei einem Zusammenkommen mit dem ganzen Unternehmen wurden die verschiedenen Strategien diskutiert.

Präsentation mit der Klasse über «Mitarbeitende – Ziele und Hebel». Von einer 20-Personenliste musste entschieden werden, welche 7 Arbeiter entlassen werden würden.

Weiter ging es mit der Besprechung des Unternehmensberichts des Jahres 13.

Am Nachmittag besuchte die ganze Stufe das Unternehmen «Stöckli Metall AG».



Die Konkurrenz schläft nicht

Das zweite Geschäftsjahr nach der Übernahme der Firmen hat interessante Strategien zu Tage gebracht. In 3 Klassen konkurrieren jeweils 3 Firmen in der gleichen Branche, nämlich Sportschuhe. Die Firmen gehen verschiedenen Strategien nach: Von Differenzierungsstrategie bis Kostenführerschaftsstrategie ist alles dabei. Die Schüler fällen in ihren Rollen in der Geschäftsführung viele unterschiedliche Entscheide. Manche sind härter als andere, manche ziehen unangenehme Konsequenzen nach sich, und manche gehen perfekt auf mit der Strategie. So werden die Schüler den Problemen der Firmenwelt nähergebracht, sowie dem Arbeiten unter grossem Zeitdruck ausgesetzt. Das Unternehmen «PREMIUM STRIKE» z.B. pflanzt nun innovativ für jedes verkaufte Paar Schuhe weltweit einen Baum als CO2-Kompensation. Es hofft auf viele Verkäufe, damit auch eine grösstmögliche Anzahl Bäume gepflanzt werden können. Wir sind gespannt, wohin uns das wirtschaftliche Umfeld in dieser Woche noch führen wird.

CCOs: Ladina Stutz (YouCreate), Sapitha Uthajakumar (PREMIUM STRIKE), Tomas Valkering (ALAS)

OMG – Wir haben Wirtschaftswoche

Die Schüler der 5. Klassen der Kantonsschule Glarus simulieren diese Woche ein betriebswirtschaftliches Unternehmungsmodell.

Den Schülern wurde das Unternehmen «On» von Caspar Coppetti vorgestellt und sie sollen nun selbst ein Schuh-Unternehmen führen. Am 30.09.2019, dem ersten Tag, haben die Schüler bereits die Positionen der Geschäftsleitungen festgelegt, erste Entscheidungen gefällt, sowie Vision und Mission für ihr jeweiliges Unternehmen verfasst. Die Schüler empfinden diese abwechslungsreiche Woche bis jetzt als eine sehr interessante, aber auch anspruchsvolle Woche, bei der sie in der Theorie bereits Erlerntes nun praktisch umsetzen können. Gespannt arbeiten sie auf den am Donnerstagabend öffentlich stattfindenden «Innovation-Award» hin. Gerne würden wir dort auch Sie am 3.09.2019 um 18.30 Uhr in der Aula der Kanti Glarus begrüssen. Bis dann werden Sie täglich über die Geschehnisse in der Wirtschaftswoche informiert.

CCOs Sapitha Uthajakumar (PREMIUM STRIKE), Tomas Valkering (ALAS), Ladina Stutz (YouCreate)