Organisationskomitee besichtigt künftige Wettkampfstätte

Das nächste Glarner-Bündner Kantonal-Schwingfest organisieren die Nationalturner Netstal. Das Organisationskomitee hat kürzlich die Wettkampfstätte im Buchholz besichtigt.




Die Vorbereitungen für das Glarner-Bündner Kantonal-Schwingfest 2019 haben bereits begonnen. Die Nationalturner von Netstal werden den traditionellen Anlass organisieren, das Organisationskomitee ist bereits komplett und hat seine Tätigkeit aufgenommen. Startschuss für die Arbeiten stellte kürzlich der Besuch der künftigen Wettkampfstätte dar. Ein bisschen speziell, dass das Schwingfest nicht im Dorfgebiet von Netstal, sondern im Buchholz in Glarus durchgeführt wird. Ausschlaggebend dafür war der Nationalturner und OK-Mitglied Christian Hefti, welcher schnell die Vorzüge der erweiterten Sportanlagen zwischen Glarus und Netstal erkannte. «Gerade die Überdachung des Eisfeldes bietet unglaubliche Möglichkeiten.» Der sportliche Anlass findet zwar auf der Wiese zwischen Eisfeld und Schrebergärten statt, die Festwirtschaft und der Gabentempel werden auf dem Eisfeld platziert. «Dank dem Dach können wir so auf ein Festzelt verzichten», erklärte dazu OK-Präsident und Gemeinderat Markus Schnyder. Damit enden die Vorteile der Lokalität bei Weitem nicht. Dazu kommen die zahlreichen Garderoben für die Schwinger und eine bereits vorhandene ideale Infrastruktur. Diese einmalige Gelegenheit in ein rauschendes Schwingfest umzuwandeln ist nun die Hauptaufgabe des Organisationskomitees, damit am Pfingstmontag 2019 das Geschehen im Sägemehl im Fokus stehen kann.