OV Hätzingen-Luchsingen – Pfingstausflug ins Bernbiet

Züchterinnen, Züchter, Frauen der Fellnähgruppe Tödi und eine grosse Fangemeinde vom OV Hätzingen-Luchsingen flogen kürzlich mit einem voll besetzten Bus ins Bernbiet aus.




Über das Entlebuch und das Emmental führte der Weg vorerst nach Münsingen im Aaretal. Dort wurden wir vom Kleinwidder-Spitzenzüchterehepaar Vreni und Walter Gurtner herzlich empfangen und bewirtet. Hier bekam man Kleinwidder der Höchstklasse zu sehen. Vielen Dank, Vreni und Walter! ArtikelNach dem Züchterbesuch kehrten wir wieder zurück in den westlichen Teil des Emmentals, nach Zäziwil. Hier sahen wir uns bei urchiger musikalischer Unterhaltung die Jungtierschau an. Beim Zwirbelä hatten wir besonderes Glück, konnten wir doch manchen Blumentopf oder Lebkuchen gewinnen. Marderzüchter Hans Küenzi zeigte uns in seiner Anlage die mit kräftigen Jungtieren voll besetzte Marderzucht. Die Übernachtung im Gotthelfsdorf Appenberg und das reichhaltige Morgenessen waren einmalig gut. Anderntags ging es im Berner Oberland neben Eiger, Mönch und Jungfrau westwärts über den Brünig. Auf dem Heimweg besuchten wir noch unsere Freunde vom OV Rigi-Mythen in Ibach SZ. Auch hier überragte infolge des zweifelhaften Wetters bei der Jungtierschau der Besuch der Festwirtschaft etwas. Am Abend führte der Heimweg über ‚unseren‘ Klausenpass, wo wir mit mehr Fachwissen müde und glücklich wieder im südlichen Glarnerland landeten.