Parkierungs-Bewirtschaftung bis am 31. Mai 2020 ausgesetzt

Bis am 31. Mai 2020 verzichtet die Gemeinde Glarus auf die Erhebung von Parkgebühren, dies mit Ausnahme im Güntlenau (Klöntal). Alle derzeit gültigen Parkbewilligungen werden kostenlos und automatisch um zwei Monate verlängert. Die Parkierungsregeln hingegen gelten weiterhin.



Die Gemeinde ist bestrebt, pragmatische und solidarische Lösungen rund um die Coronavirus-Situation für die Einwohnerinnen und Einwohner umzusetzen. Oberstes Ziel ist der Schutz der Gesundheit der Bevölkerung wie auch des Gemeindepersonals. Die Bevölkerung wird gebeten, die Schalter der Gemeinde möglichst nicht aufzusuchen, sondern sich per Telefon, E-Mail oder Briefpost an die Gemeinde zu wenden. 

Wegen der gegenwärtigen Situation können viele Bewilligungsnehmerinnen und -nehmer derzeit ihre Parkbewilligung nicht nutzen. Pendlerinnen und Pendler sind vermehrt gezwungen, vorübergehend vom Öffentlichen Verkehr auf das eigene Auto umzusteigen und müssten daher eine Parkbewilligung erwerben. Ferner müssten einige hundert Personen in den nächsten vier Wochen ihre (Jahres-) Bewilligung verlängern lassen, und müssten dazu die Schalter der Gemeinde aufsuchen. Ein grosser Teil dieser Personen ist über 65 Jahre alt und gehört demnach zur Coronavirus-Risikogruppe. 

Aus diesen Gründen hat der Gemeinderat beschlossen, ab sofort und bis einstweilen am 31. Mai 2020 auf dem Gemeindegebiet auf das Erheben von Parkgebühren zu verzichten, dies mit Ausnahme im Güntlenau (Klöntal). Alle derzeit gültigen Parkbewilligungen werden kostenlos und ohne dass die Bewilligungsinhaber die Gemeinde zu kontaktieren brauchen um zwei Monate verlängert. 

Zu betonen ist, dass die sich aus der Strassenverkehrsgesetzgebung und der Parkierungsverordnung der Gemeinde ergebenden Parkierungsregeln weiterhin gelten (Regeln der Blauen Zone, Parkieren nur innerhalb markierter Parkfelder, usw.). Denn es ist wichtig, dass Ordnung, Fairness und die Verfügbarkeit von Parkfeldern weiterhin aufrechterhalten werden können. Die Gemeinde Glarus appelliert an die Einwohnerinnen und Einwohner, sich weiterhin vernünftig und regelkonform zu verhalten.