Passbüro Glarus wird nach Erweiterung wieder geöffnet

Departement Sicherheit und Justiz • Nach rund 4 Wochen Umbauzeit öffnet das Passbüro Glarus am 29. April 2020 seine Türen wieder für die Öffentlichkeit. Die Leistungsfähigkeit steigt dank erweiterter Infrastruktur und grösseren Räumlichkeiten.



Die bestehenden Räumlichkeiten des Passbüros an der Postgasse 29 in Glarus wurden optimiert und weitere Büroflächen hinzugefügt, um für zukünftige Herausforderungen gewappnet zu sein. Neu können die Modalitäten für die Beschaffung eines Passes an zwei Schaltern durchgeführt werden. Der Biometrie-Raum wurde um eine Erfassungsstation erweitert. Dadurch können künftig auch die Biometrie-Daten für Ausländerausweise von EU/EFTA-Bürgern in Glarus erfasst werden. Insbesondere Bürger aus Drittstaaten sind zudem zwingend auf einen gültigen biometrischen Ausländerausweis angewiesen. Ohne einen solchen Ausweis könnten viele alltägliche Geschäfte nicht abgewickelt werden. Saisonale Schwankungen können durch die zweite Erfassungsstation effizienter aufgefangen werden.

Wiedereröffnung trotz Coronavirus

Die Wiedereröffnung des Glarner Passbüros kann trotz bestehender Covid19-Einschränkungen stattfinden. Nach der Wiedereröffnung wird streng auf die Einhaltung von Schutzmassnahmen für die Kunden und Mitarbeitenden geachtet. Die Mindestabstände können dank grösseren Räumlichkeiten besser eingehalten werden. Nach wie vor ist eine vorgängige Terminvereinbarung telefonisch oder online möglich. Der Umbau konnte trotz sportlichem Bauprogramm zeitgerecht abgeschlossen werden. 

Das Passbüro

Das Passbüro befindet sich an der Postgasse 29 in Glarus.
Weitere Informationen zur Terminvereinbarung gibt es hier.