Patrouille Suisse im Glarnerland

Am Montag, 17. September 2018, trainiert die Schweizer Kunstflugstaffel Patrouille Suisse über dem Flugplatz Mollis.

Die Patrouille Suisse, das Aushängeschild der Schweizer Luftwaffe, bietet an verschiedensten Airshows im In- und Ausland «Swissness pur» und höchste fliegerische Präzision.




Das Team besteht aus 6 Berufsmilitärpiloten: Der Leader Major Gunnar «Gandalf» Jansen führt den Kunstflug-Verband an. Direkt hinter ihm fliegt die Nummer 4 Martin «Jaydee» Schär. Seit dieser Saison sind neu im Team Claudius Meier und David Pereira. Mit der Nummer 5 und 6 fliegen die beiden Solisten Lukas Nannini und Michael Duft. Kommandiert wird die Patrouille Suisse von Oberstleutnant Nils Hämmerli.

Das Training in Mollis ist immer wieder speziell. Dies aufgrund der einmaligen Topographie. So werden die sechs Künstler der Lüfte ihre Flugvorführung mit den Tiger F5-E Flugzeugen an die Berge anpassen müssen und die Formationen können vom gewohnten Programm abweichen. Der Kommandant kontrolliert die sechs Piloten und gibt ihnen, wenn nötig, die entsprechenden Korrekturen per Funk.

Das Training findet statt:

Montag, 17. September 2018, zwischen 10.00 und 11.00 Uhr

Dabei kann vorübergehend plötzlich auftretender Fluglärm entstehen.

Besucherinnen und Besucher werden am Boden kulinarisch durch das Team des Huntervereins Mollis mit feinen Grilladen, div. Backwaren und Getränken verwöhnt.

Der Zutritt und das Parkieren auf dem Flugplatz Mollis ist gratis. Fahrzeuge dürfen nur auf den zugewiesenen Parkplätzen auf dem Rollfeld abgestellt werden. Die Anweisungen der Flight Officer sind unbedingt zu beachten.