Personalfeier der Gemeinde Glarus: «Wo bald jedä jedä kännt!»

Am vergangenen Freitagabend fanden sich rund 160 Mitarbeitende der Gemeinde Glarus in der Mehrzweckhalle Netstal zur traditionellen Personalfeier ein. Beim Apéro, einem feinen Nachtessen und einem gut gewählten Unterhaltungs-programm, konnte man sich in lockerer Atmosphäre begegnen.



Schon beim Apéro, der ohne Regen im Freien durchgeführt werden konnte, war man aufgestellt, fröhlich, machte Witze, trank dazu ein Glas Wein oder ein kleines Bier, kurzum: der Einstieg war gelungen.

Das Nachtessen in der Mehrzweckhalle mit diversen Braten, Salaten und einem abschliessenden Eis von GÖSSI wurde sehr geschätzt, nicht zuletzt weil von der Metzgerei Hösli alles bestens vorbereitet war.

Gespannt war man anschliessend auf das Unterhaltungsprogramm. Mit dem «Kinderchörli Glarnerland», das nun schon seit zehn Jahren besteht, haben die zuständigen Organisatoren eine gute Wahl getroffen. Die frischen Stimmen, die einfachen Lieder und Texte, die konzentrierten Gesichter der Kinder, all das kam bei allen Anwesenden gut an. Nach den einzelnen Liedvorträgen wurde nicht nur geklatscht, sondern auch gejauchzt. Es kam von Herzen.

Gemeindepräsident Christian Marti verglich das Wachsen der Gemeinde mit den singenden Kindern. Glarus sei auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Das kam dann auch in spontanen Statements einzelner Anwesender zum Ausdruck. Man kann sagen, man ist an der Personalfeier dem Liedtext näher gekommen: «Bi im Glarnerland geborä, det wo jedä jedä kännt!»