Pfarrer der EMK Glarus verabschiedet

Ende Juni verabschiedete die Evangelisch-methodistische Kirche Glarus (EMK) ihren Pfarrer Johann Wäfler mit einem würdigen Abschiedsgottesdienst. Er wird eine neue Stelle im Berner Oberland antreten.




Seit September 2011 amtete Johann Wäfler als Pfarrer der EMK Glarus und leitete in dieser Zeit nicht nur unzählige Gottesdienste und Gesprächsabende, sondern entwickelte auch neue Angebote wie beispielsweise den beliebten Chill Cellar, den Treffpunkt am Samstagabend für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren.

 

Im Gottesdienst beleuchtete Urs Baumgartner, der gekonnt durch den Anlass führte, einzelne Stationen von Johann Wäflers Wirken. Mit diversen Geschenken wurde sein Einsatz im Glarnerland honoriert, ja jedes Gemeindemitglied konnte sich persönlich mit einer Rose beim Pfarrehepaar für dessen Dienst bedanken. Auch für Grussworte und Liedbeiträge blieb ausreichend Platz.

In seiner Abschiedspredigt ging Johann Wäfler auf Moses Worte zum Thema Fluch und Segen ein und in seinem letzten Segen, den er der Gemeinde zusprach, wünsche er gutes Gelingen und Wachstum.

Im November wird dann eine neue Pfarrperson den Dienst in der Evangelisch-methodistischen Kirche Glarus aufnehmen. Sämtliche Kirchenangebote wie die Gottesdienste, die Treffen für Senioren und Mütter mit Kindern oder der Chill Cellar finden weiterhin statt.