Positives vom Leichtathletik-Verband

Bei der 29. Delegiertenversammlung des Glarner Leichtathletik-Verbandes im Hotel Schwert in Netstal war der Blick in die Zukunft der Glarner Leichtathletik positiv.



So erwähnte Verbandspräsident René Schönfelder die guten Teilnehmerzahlen bei den Jugendwettkämpfen, den Trainings des LAV Glarus und die verschiedenen Materialanschaffungen, die dank der Gemeinde Glarus und dem Sport-Toto getätigt werden konnten. Zudem sind die erneuerten Anlagen im Buchholz motivierend für Wettkämpfe der Glarner Vereine, Schulen und Trainingslager auswärtiger Leichtathletikvereine.

Die Verantwortlichen des GLAV betonten, dass es wichtig sei, ihren Sport und den Sport allgemein zu fördern, das sei man unserer Jugend schuldig.
Kantonalmeisterschaften, UBS Kids Cup, Crosslauf neben den Trainings werden auch in Zukunft die wichtigsten Aufgaben des Verbandes und des Leichtathletikvereins Glarus, LAV Glarus, sein.

Etwas Sorgen bereitet die Zukunft, da die meisten Amtsträger, die seit Jahren schon dabei sind, langsam Jüngeren Platz machen möchten. Neben René Schönfelder sind das Res Gygli, Dieter Elmer und Elsbeth Kundert. Man will im September darüber diskutieren und Vorschläge erarbeiten. Ehrengast war Karin Schnueriger, Chefin Nachwuchs und Ausbildung von Swiss Athletics. Sie wird am 25. Mai im Buchholz an den Meisterschaften der Kantone GL/SZ dabei sein.