Präsentation des ehemaligen Sernftalbahn-Triebwagens CFe 2/2 Nr. 3 im Massstab 1:8

Der Verein Sernftalbahn präsentierte der Öffentlichkeit erstmals den Nachbau des Triebwagens CFe 2/2 Nr. 3 zusammen mit dem SeTB-Personenwagen B 15 und dem SeTB-Güterwagen K 31. Dies anlässlich der Ausstellung «Modelltram-Wochenende» zum Jubiläum des Vereins Tram-Museum Zürich und des Museums-Depots Burgwies am 25. und 26. März 2017 in Zürich.




Der Verein Tram-Museum Zürich organisierte aus doppeltem Anlass, 50-jähriges Bestehen seines Vereins und 10 Jahre Museums-Depot Burgwies, diese gut besuchte Veranstaltung. Eingeladen als Aussteller waren Partner-Vereine, professionelle Hersteller von Tram-Modellen sowie private Modell- und Anlagenbauer. Der Verein Sernftalbahn war mit seinem neu gestalteten Infostand vertreten.

Kurt Kull aus Netstal, Erbauer der wunderschönen Sernftalbahn-Komposition und SeTB-Vortsandsmitglied, reiste mit drei grossen Transportkisten vom Glarnerland nach Zürich. Seine drei Modelle im Massstab 1:8 (Spurweite 5“) waren der Blickfang am SeTB-Messestand. In minutiöser Arbeit fertigte Kurt Kull in den letzten drei Jahren diese detailgetreuen Fahrzeuge in seiner Kellerwerkstatt.

Zukünftig wird der Triebwagen CFe 2/2 Nr. 3 im Sernftalbahn-Museum zu besichtigen sein, die Wagen B 15 und K 31 bereichern seit einem bzw. seit zwei Jahren die Ausstellung im SeTB-Museum. Gelegentlich wird die gesamte Komposition auf der SeTB-Gartenbahn in Engi Vorderdorf ihre Runden drehen.

Ebenfalls grosse Beachtung bekamen die SeTB-Modelle von Hans Raveja (Massstab 1:45, Spur 0m) und Friedrich Schneider (Massstab 1:87, Spur H0m) in den Vitrinen am Infostand.

Der Verein Sernftalbahn dankt den Zürcher Organisatoren für diesen tollen Anlass im Depot Burgwies.