RAD.BIKE.TEAM.GLARNER ENERGIE – jung und lebendig!

Franz Gallati, Präsident von Swiss Cycling, wurde an der Hauptversammlung vom 6. März zusammen mit seiner Frau Bettina als eines von elf Neumitgliedern im Kreis der Velobegeisterten aufgenommen. In den Worten, die er nach der HV an die zahlreich erschienenen RBT-ler richtete, zeigte er sich verwundert und begeistert über die junge, lebendige Struktur des RBT.



Sportlich dynamisch leitete denn auch Präsident Martin Zopfi durch die Versammlung. Die Berichte der einzelnen Ressortleiter wurden mit ausgelassener Stimmung und teils zustimmendem Nicken ob der eigenen Erinnerung aufgenommen. Auch dieses Jahr wurden die Gewinner der Jahresmeisterschaft gekürt. Die fünf erstplatzierten erhielten je einen Gutschein vom bikestopstation in Ennenda. Die Sieger, Heidi Elmer und Björn Dehmke, durften zudem einen Fridliweggen der Bäckerei Villiger in Netstal entgegen nehmen.

Das genehmigte Jahresprogramm verspricht auch für das Jahr 2015 viel Spannendes, Neues aber auch Altbewährtes. So sind die zahlreichen Abendrennen auf dem Jahresprogramm wie auch die Biketour El Presidente. Diese verspricht immer einen besonderen Leckerbissen. Nach ein paar Jahren wieder aufgenommen wurde auch ein Kinder- und Jugendlager Anfang August in Obersaxen. Das RBT wird sich wiederum im OK des Vereins Tour Fridolin engagieren und so eine 6. Austragung der Tour am 21. Juni ermöglichen. Dazu sei erwähnt, dass der bei den Kindern und Jugendlichen beliebte Chlötzliparcours an eben diesem 21. Juni in Schwanden stattfinden wird. Ein Anlass für alle interessierten Kinder und Jugendlichen, auch Nicht-RBT-ler, die ihre Koordination und Sicherheit auf dem Velo verbessern möchten.

Nach den Frühlingsferien gehen die Trainings wieder los: Die Biker treffen sich jeweils am Dienstag um 18.15 Uhr beim Feuerwehrdepot in Glarus (Curlinghalle) zu einer ungezwungenen Tour. Auch Nicht-Mitglieder dürfen sich gerne anschliessen. Kinder und Jugendliche sind bei den Trainings am Samstagvormittag ab Schwanden und Näfels herzlich willkommen.

Nun geht’s aber zuerst ins Trainingslager nach Massa vecchia. Beim gemütlichen Nachtessen nach der Versammlung gab es noch viel zu diskutieren. Die Vorfreude auf die Woche in der Toskana war zu spüren. Jetzt geht’s los – sie rollen wieder, die RBT-ler! Weitere Infos auf www.rbt.gl