Raiffeisen TWINT – die kostenlose Bezahl-App fürs Smartphone

Mit der kostenlosen, mobilen Bezahl-App TWINT können Privatpersonen bequem, sicher und hygienisch bargeldlos bezahlen – ob unter Freunden, in Online-Shops oder an der Kasse. Das digitale Bargeld ist jederzeit griffbereit und lässt sich direkt mit dem eigenen Bankkonto verknüpfen.

 



Seit 2017 steht die Bezahl-App Raiffeisen TWINT für iOS- und Android-Geräte zum kostenlosen Download bereit. Mit über 2.4 Mio. registrierten Nutzerinnen und Nutzern, rund 6 Mio. Transaktionen pro Monat und unzähligen Akzeptanzstellen online, im Laden und an Automaten hat sich TWINT als das digitale Bargeld schlechthin der Schweiz etabliert – sei es beim Bezahlen oder Geld senden und anfordern.

Bargeldlos unterwegs

Der Kollegin Geld für das Open-Air-Ticket senden, Parkgebühren begleichen, online einkaufen oder in einem Hofladen bargeldlos bezahlen: Das Smartphone reicht aus. Mit TWINT kann auch dort sicher und bequem bargeldlos bezahlt werden, wo das bisher nicht oder nur umständlich möglich war. Das bestehende Händlernetz mit Anbietern wie beispielsweise Coop, Migros oder SBB  wird dabei stetig ausgebaut. Auch der Nutzerkreis von TWINT wächst. Dank der Peer-to-Peer-Funktion von TWINT steht einem gemütlichen Restaurantbesuch mit Freunden nichts mehr im Weg, denn mit TWINT erübrigt sich die Diskussion, wer nun die Rechnung bezahlt. Durch einfaches Anfordern oder Senden des jeweiligen Teilbetrags sind sekundenschnelle, rappengenaue Überweisungen von Smartphone zu Smartphone zwischen Privatpersonen ganz ohne Bargeld-Handling möglich.

Vorteile von Raiffeisen TWINT

Kundinnen und Kunden von Raiffeisen können ihr Bankkonto an die App anbinden, sodass die Beträge ohne Transaktionsgebühren direkt vom jeweiligen Konto abgebucht beziehungsweise dort gutgeschrieben werden. Zusätzlich ist es möglich, eine Kreditkarte als Belastungsquelle hinzuzufügen. Raiffeisen TWINT funktioniert somit ohne mühsames Aufladen von Guthaben. Um den Überblick zu behalten, sind alle Transaktionen jederzeit in der App ersichtlich.

Sicherheit bei TWINT nach Schweizer Standard

TWINT ist so sicher wie das E-Banking von Raiffeisen. Das Geld ist nicht direkt auf dem Smartphone gespeichert, deshalb ist es auch dann in Sicherheit, wenn das Smartphone einmal verlorengehen sollte. Zusätzlich ist die App durch einen PIN-Code geschützt und das Konto lässt sich jederzeit sperren. Die an der Zahlung beteiligten Systeme sind dieselben, über die sämtliche Banküberweisungen und Kreditkartenzahlungen in der Schweiz abgewickelt werden. Weitere Informationen und Demovideos zu Raiffeisen TWINT gibt es auf raiffeisen.ch/twint.