RBT Fridolin – Herbstwanderung auf den Gandstock

Am Samstag, 14. Oktober, trafen sich 18 Mitglieder des RBT Fridolin an der Talstation der Mettmenbahn zur diesjährigen Herbstwanderung. Das Wetter war perfekt, ein goldener Herbsttag lud zum Wandern ein.




So wanderten wir gemütlich los, via Stausee, Kletterstein zum Berglimattsee. Dort angekommen machten wir eine kurze Pause und genossen das Panorama, besprachen die Berge, welche um uns herum waren. Die Sichtung von Steinböcken, welche auf den letzten Herbstwanderungen des RBT Fridolin schon fast zur Pflicht wurden, liessen sich leider an diesem Tag nicht sehen.

Nun ging es weiter über die mit gefrorenem Schnee bedeckte Querpassage zum Gandstock. Auf der Furggel angekommen, wurden die Wanderstöcke platziert, da die Hände jetzt am Fels gebraucht wurden.

Auf einem kleinen felsigen Trampelpfad ging es nun über einige Felsabsätze hoch zum Gipfel des Gandstockes 2315 m ü.M.

Oben angekommen, eröffnete uns ein herrlicher Blick über das ganze Glarnerland. Nach dem obligaten Gipfelfoto nahmen wir den Abstieg auf der gleichen Route auf uns und kamen schon bald wieder beim Berglimattsee an. Da das Tagesprogramm auf und um den Gandstock lautete, wanderten wir weiter nach Oberstafel Laueli, wo uns eine riesige Herde Gämsen begrüsste. Weiter über die Seebödeli, Nüenhütten Mittlist zurück nach Mettmen.

Dort angekommen, genossen wir auf der Sonnenterrasse im Berghotel Mettmen Kaffee und Kuchen.

Es war eine wunderschöne Wanderung bei Kaiserwetter und schönsten Herbstfarben.

Den obligaten Steinbock sahen wir dann an der Talstation der Mettmenbahn doch noch, jedoch nur in Form eines Schädels mit den Hörnern an der Wand hängend.