RBT Team Glarnerland Oel-Hauser im neuen „Outlook“

Der Schwerpunkt der Aktivitäten von RBT Team Glarnerland liegt eindeutig in der Jugendförderung. Auch die Glarner Sportschule konnte durch ein radspezifisches Wintertrainingsprogramm unterstützt werden. RBT wird die Interessen der Radsportbegeisterten wahrnehmen und bietet das Gefäss für alle Radsportvereine und wird von diesen dementsprechend auch unterstützt.




Im Vordergrund stehen immer Spass und Freude, damit soll den Jugendlichen eine sinnvolle und aktive Freizeitbeschäftigung ermöglicht werden. Das Interesse an RBT ist sehr gross, so konnten 2008 insgesamt 126 Personen in den Verein aufgenommen werden. Die Zahl wird, so Präsident Martin Zopfi, in der nächsten Zeit noch weiter steigen.


Neues einheitliches Erscheinungsbild


Um Interesse und Begeisterung zu wecken braucht es auch ein einheitliches Erscheinungsbild, damit sich die Mitglieder – insbesondere die Jugendlichen – mit dem Verein identifizieren können. Aber auch um an den Rennen und im Training eine gewisse Aufmerksamkeit zu wecken. Gleichzeitig beweisen aber die Träger des Tenues auch die Zugehörigkeit zum Verein und in diesem speziellen Fall, zu RBT Team Glarnerland. Der Wunsch nach einem solchen Einheitstenue ist aber immer auch eine Kostenfrage und ohne Sponsoren nicht zu realisieren. Dank der Gewinnung von zahlreichen grosszügigen Sponsoren konnte nun der Verein den Mitgliedern einmal mehr eine qualitativ hochstehende Radsportbekleidung zu den besten Bedingungen anbieten. Jedes Mitglied ist bereit, seinen Obolus an das neue Tenue zu tragen und so seine Zugehörigkeit zu RBT auch nach aussen zu zeigen.


Präsentation im GEHA Ennenda


Zur Präsentation des neue Tenus lud RBT Team Glarnerland die zahlreichen Sponsoren und die Presse am vergangenen Freitag ins GEHA Ennenda ein. Zu Beginn erzählte der Präsident die Geschichte von RBT und wie es 1994 zur Gründung dieses Vereins gekommen ist. Während dieser Zeit hat sich das „Outfit“ des Tenues drei Mal gewechselt. Damit die Anwesenden sich ein Bild der früheren Tenues machen konnten, präsentierten die alten“ RBT-Chefs Réne Stüssi, Michel Laurent und Roger Stüssi in einer kleinen Modeschau diese früheren Sportbekleidungen. Darauf erfolgte der langersehnte Auftritt von Aimée Laurent und Colin Stüssi mit den neuen Tenues. Aimée und Colin waren in der vergangenen Saison die erfolgreichste Sportlerin und der erfolgreichste Sportler beim RBT. Das neue Tenue ist sehr farbenfroh und sicher für den einen oder anderen noch etwas gewöhnungsbedürftig. Aber eines ist klar, mir diesem Tenue fallen die Fahrerinnen und Fahrer auf, was auch zu besonders guten Leistungen im Wettkampf verpflichtet. Die Freude und der Stolz der vielen Mitglieder im neuen Tenue beim abschliessenden „Fotoshooting“ war auf jeden Fall sehr gross. Auch die anwesenden Vertreter der verschiedenen Sponsorfirmen zeigten sich positiv und angenehm überrascht.