Reise um die Welt und vergnügliche Selbsterkenntnis

Am Samstag, 15. Dezember 2018, um 20.30 Uhr ist wieder Kino in der Glarner Kulturbuchhandlung im Möbeliareal. Gezeigt wird der palästinensische, humorvolle und herzerwärmende Film «Wajib». Der in Rom lebende Architekt Shadi ist zu Besuch in seinem Heimatort.




Er soll dem Vater dabei helfen, die Einladungen zur Hochzeit seiner Schwester persönlich zu überbringen, wie dies in Palästina traditionell gemacht wird. Wir erleben die Tücken einer Vater-Sohn-Beziehung und tauchen ein in die Gegenwart Nazareths. Besonders reizvoll dabei: Mohammad und Saleh Bakri sind auch im wirklichen Leben Vater und Sohn.Am Montag, 17. Dezember 2018, um 14.30 Uhr läuft «Aurore». In der französischen Tragikomödie steht im Zentrum Aurore. Sie ist Single, arbeitslos und bald Grossmutter und hat die Krise. Während ihre beste Freundin Mano noch immer flott auf Männerfang geht, hat Aurore längst die Hoffnung aufgegeben, nochmals einen Partner an ihrer Seite zu finden. Ihre ältere Tochter Marina ist schwanger, die jüngere Tochter Lucie kämpft mit Teenieproblemen und sie selbst wird im Arbeitsamt gedemütigt. Niemand scheint sich mehr für sie zu interessieren, nicht mal die automatischen Schiebetüren wollen sich für sie öffnen. Während den Vorstellungen ist Kaffee- und Barbetrieb.

Samstag, 15. Dezember 2018
Filmbeginn um 20.30 Uhr/Apéro ab 20.00 Uhr
Eintritt: Kollekte, Sprache: Arabisch, UT Deutsch

Montag, 17. Dezember 2018
Filmbeginn um 14.30 Uhr/Kaffeebar ab 13.30 Uhr
Eintritt: Fr. 10.–, Sprache: Französisch, Untertitel Deutsch