Sänger Baschi überrascht Girls-Camp

Bereits zum siebten Mal findet im Sportzentrum Kerenzerberg ein Girls-Camp der Laureus-Stiftung Schweiz statt. Nach einer Wanderung am Donnerstag überraschte Sänger Baschi die Mädchen mit einem kurzen Auftritt.




Die Laureus-Stiftung Schweiz organisiert bereits zum siebten Mal ein Girls-Camp im Sportzentrum Kerenzerberg in Filzbach. 52 Mädchen im Alter von elf bis 17 Jahren nehmen dieses Jahr daran teil. Das Ziel der Stiftung ist Sport und Freude an der Bewegung ganz ohne Leistungsdruck. Die Mädchen können in über 20 Sportarten ausprobieren. Studien belegen nämlich, dass der Anteil von Mädchen im Jugendsport im Vergleich zu den Knaben gleichen Alters deutlich abnimmt. Um die Mädchen zu motivieren, beteiligen sich auch bekannte Sportlerinnen an den Camps, dieses Jahr Eisprinzessin Sarah Meier oder die Eishockey- und Fussballspielerin Kathrin Lehmann.

Ein kleines Konzert in der Badi

Nach einem Workshop am Donnerstagvormittag wanderten die Mädchen von Filzbach an den Walensee hinunter. Nach einem erfrischenden Bad an diesem heissen Tag überraschte Sänger Baschi die Mädchen im Strandbad in Mühlehorn. Baschi kam zusammen mit einem Kollegen mit dem Velo angeradelt, da er für das Radrennen Tortour trainiert. Bei diesem Projekt strampeln noch weitere Teams möglichst viele Kilometer ab, denn pro gefahrenem Kilometer gehen zehn Franken an das Laureus Girls-Camp.

Natürlich begeisterte Mädchenschwarm Baschi die Girls sodann mit einigen mit Gitarre vorgetragenen Liedern. Auch die recht zahlreich anwesenden Badegäste hatten den Plausch an dem kurzen Auftritt und spendeten starken Applaus.

Die Girls-Camp dienen neben der Sportförderung sicher auch der Persönlichkeitsbildung und Chancengleichheit von sozial, wirtschaftlich und/oder psychisch benachteiligten jungen Menschen.