Samariter feiern Jubiläum

Mit 10 Jahren ist der Samariterverein Linthli noch sehr jung. Da der Verein aber aus einer Fusion von zwei langjährigen Vereinen hervorging, ist trotz des jugendlichen Alters viel Erfahrung und Wissen vorhanden.




Nichtsdestotrotz hat der Samariterverein Linthli Grund zum Feiern. In den vergangenen 10 Jahren war ganz schön viel los. Neben den monatlichen Übungen draussen und drinnen, leisteten die Aktiven auch eifrig Postendienste. Sicher ist der eine oder andere Leser bei einem Anlass schon den gelb-blauen Helfern begegnet. Auch beim Sammeln von Spenden und Altkleidern, sind die Samariter aus Nieder- und Oberurnen jedes Jahr unterwegs. Dies alles war natürlich auch Thema der Diashow, mit welcher Rückblick gehalten wurde. Dabei wurde auch sichtbar, dass der Samariterverein Linthli auch weiss, wie man nach getaner Arbeit geniesst, und die Geselligkeit kommt dabei nicht zu kurz. Und gemütlich war es auch an der Jubiläumsfeier. Gemeinsam mit befreundeten Samaritervereinen, Gemeindevertreterin und vielen Aktiven, Passiven und Ehrenmitgliedern genoss man ein feines Znacht und ein ausgezeichnetes Dessertbuffet.
Die Diashow wurde von George Scherer kommentiert und mit einigen Anekdoten ergänzt.

Da der Verein von seinen engagierten Mitgliedern lebt, nahm man die Feierlichkeiten zum Anlass, den fleissigsten Sammlern, Postendienstlern und Figuranten mit einem kleinen Präsent Danke zu sagen. Ebenfalls verdankt wurde die Arbeit der letzten 10 Jahre vom Vereinsarzt Dr. Nicolas Huber für seine immer spannenden Vorträge, dem Präsidenten und Samariterlehrer George Scherer für die vielen interessanten und abwechslungsreichen Übungen und seiner Frau Beatrice für ihre Arbeit im Hintergrund.
Beschenkt, satt und zufrieden stiess die Samariterschar noch mit einem Glas Wein oder einem Kaffee auf die nächsten 10 Jahre an.