Samariter wünschen schöne Ferien

Wer hätte das gedacht? Die ganze Schweiz und die Welt werden von einem Virus in die ausserordentliche Lage gezwungen. Auch die Vereinstätigkeit der Samariter ist davon betroffen.



Die jeweiligen Monatsübungen werden in eine Art «Fernunterricht» umgewandelt. Das Kurswesen musste vollständig eingestellt werden. Nun erwacht die Samaritertätigkeit wieder aus dem Dornröschenschlaf. Das Kurswesen läuft wieder langsam an, selbstverständlich unter Einhaltung des Schutzkonzeptes. Sofern es die Auflagen zulassen, beginnen die Monatsübungen im fast gewohnten Rahmen nach den Sommerferien in allen Vereinen. Sollte eine zweite Welle ausbrechen, was wir nicht hoffen, stehen auch hier die Samaritervereine bereit, das Gesundheitswesen zu unterstützen. Dazu wurde eigens ein Pool auf kantonaler Ebene mit Samaritern erstellt, welcher sofort abgerufen werden kann. Damit das nicht notwendig wird, empfiehlt der Samariterverein sich auch während den Sommerferien auf allen Ebenen zu schützen, sei es vor dem Virus, sei es vor Insektenstichen, sei es vor zu vielen Sonnenstrahlen, sei es ...

Holen Sie sich ein paar Tipps auf den Homepagen der Vereine. Mehr dazu erfahren Sie auf dem neuerstellten Flyer mit dem Motto: «Mir sind grüschtet…bisch es au?» Auf jeden Fall bereitet sich der Samariterverein Näfels auf das Blutspenden vom 3. August 2020 in der Dorfturnhalle vor. Es würde uns freuen, wenn Sie daran teilnehmen. 

Bis dahin eine gute Zeit, hebed Sie sich Sorg und gnüssed Sie dr Summer.

Samaritervereine des Kantons Glarus