Sanierung Kapellenzentrum Bilten erfolgreich abgeschlossen

Nach knapp sieben Monaten Bauzeit wurde die Gesamtsanierung des Kapellenzentrums St. Katharina in Bilten per Ende Oktober erfolgreich abgeschlossen.



An Ostern 1996 feierlich eingeweiht und seither das Dorfbild von Bilten prägend, umfasst das Kapellenzentrum sowohl den Sakralbau in Form der markanten, runden Kapelle wie auch den Profanbau mit den integrierten Schulzimmern im Erdgeschoss sowie den beiden Wohnungen im Obergeschoss. Nötig wurde die umfangreiche Sanierung der erst 24-jährigen Anlage, da sich der Zustand von zahlreichen relevanten Bauteilen wie Fenstern, Türen und Dächern von Jahr zu Jahr verschlechterte und es dadurch immer wieder und vermehrt zu technischen und bauphysikalischen Problemen kam. Der von der Kirchgemeindeversammlung im Herbst 2019 gesprochene Kredit ermöglichte den Ersatz sämtlicher Fenster und Türen, eine bessere Hinterlüftung des Zweischalenmauerwerkes, die Sanierung der Flachdächer, die Umrüstung und Erneuerung sämtlicher Leuchtkörper auf LED und den Einbau einer kontrollierten Lüftung. Daneben wurden zahlreiche Verbesserungen in Bezug auf die Nutzung und sicherheitsrelevante Aspekte realisiert.

Das Erscheinungsbild der Kapelle mit der einmaligen Architektur wurde trotz des grossen Eingriffes nicht verändert. Der Kirchenrat und die Baukommission danken sämtlichen an der Sanierung beteiligten Personen herzlich.

Zu Ehren der Hl. Katharina von Alexandrien, Patronin der Kapelle, wird mit einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag, 22. November, das Kapellenzentrum wieder in Betrieb genommen.

Die Teilnehmerzahl ist leider auf 50 Personen beschränkt.