Sanierung Wuhr am Auerenbach im Chies in Schwanden

An die subventionsberechtigten Kosten von 130 000 Franken für die Sanierung des Wuhrs am Auerenbach im Chies in Schwanden wird ein Kantonsbeitrag von netto 30 Prozent, im Maximum 39 000 Franken, zugesichert. Gestützt auf eine Programmvereinbarung zwischen Bund und Kanton wird zudem ein Bundesbeitrag von 35 Prozent, im Maximum 45 500 Franken in Aussicht gestellt.




Die Böschung beim Auerenbach im Gebiet Chies in Schwanden ist mit Blocksteinen gesichert. Seit der Erstellung dieses Wuhrs hat sich die Sohle des Auerenbachs sukzessive abgesenkt. Das bestehende Wuhr wurde an mehreren Stellen unterspült und der bauliche Zustand ist schlecht. Das Wuhr schützt die Talstation der Luftseilbahn Kies-Mettmen sowie deren Parkplatz. Ohne Massnahmen ist mit einer kompletten Zerstörung des Wuhrs und mit Überflutungen zu rechnen. Es werden nun verschiedenen Sicherungsmassnahmen im Bereich der Brücke und am Oberlauf getroffen, um diesen Gefahren vorzubeugen.