«Schön, dass unsere Tradition weiterlebt»

Am vorletzten Freitag präsentierte die Metzgerei Hösli ihr frisch gestaltetes Verkaufslokal. Der neue Geschäftsführer Daniel Hösli freut sich, dass so das Geschäft auch nach über 200 Jahren im selben Quartier weiter erfolgreich in die Zukunft geführt werden kann.




Die Metzgerei Hösli, im Herzen von Glarus, blickt auf eine beachtlich lange Geschichte zurück. Schon mehr als 200 Jahre ist es her, als in Sichtweite zum jetzigen Standort, ein Vorfahre eine Metzgerei eröffnete. 1946 wechselte man dann in das aktuelle markante Gebäude, wie sich Albert Hösli am vorletzten Freitag in seinem kurzen Rückblick erinnerte. «Auch wenn mein Sohn nicht alles gleich macht und machen wird wie ich, diesen Schritt haben wir vor rund 30 Jahren auch vollzogen.» Mit dem Schritt meinte er die Erneuerung des Verkaufslokals, welches nun im Sommer sein Nachfolger als Geschäftsführer Sohn Daniel Hösli vollzogen hat. Dass dieser Schritt nicht ganz einfach war, verriet dieser gleich selber den geladenen Gästen. Eigentlich wäre der Umbau schon auf letzten Sommer geplant gewesen, musste dann aber ein bisschen hinausgeschoben werden. «Hier möchte ich mich auch ganz fest bei meiner Schwester bedanken, welche für die neue Gestaltung massgeblich verantwortlich war.» Der zweite Dank gehe dann sofort an die zahlreichen lokalen Handwerker, die das sportliche Programm von lediglich drei Wochen punktgenau einhalten konnten. «Und dies obwohl – in so einem alten Gebäude üblich – immer wieder kleine Überraschungen aufgetaucht sind.» Den Dank der Gemeinde überbrachte anschliessend Gemeinderat Roland Schubiger. «Als ehemaliger Gewerbler freut es mich ganz besonders, welchen Mut ihr mit dieser Erneuerung beweist.» Er wies zudem auf die Schwierigkeiten der Detailhändler, und dies nicht nur im Glarnerland hin, sondern auch mit einem kurzen Blick auf sein eigenes Geschäft. Das Problem der Nachfolgeregelung, welches bei der Metzgerfamilie Hösli auch in der aktuellen Situation, wie bereits seit mehreren Jahrzehnten, zum Glück immer wieder erfolgreich praktiziert werden konnte.