Schöne Aussichten im Naturzentrum

Das Naturzentrum Glarnerland feiert seinen 10. Geburtstag! Am Samstag, 28. April 2018, von 10.00 bis 16.00 Uhr findet deshalb in der Infostelle im Bahnhofsgebäude von Glarus ein Fest für Gross und Klein statt. Höhepunkte sind die neue Ausstellung «Schöne Aussichten!» sowie das Naturkonzert vor dem Bahnhof.




Seit 10 Jahren informiert das Naturzentrum Glarnerland über die Natur im Kanton und begeistert Einheimische und Gäste für ihre Schönheit. Und das mit Erfolg: Im vergangenen Jahr verzeichnete die Infostelle mit fast 4000 Personen einen neuen Besucherrekord! Das soll mit einem Fest gefeiert werden. Am kommenden Samstag kann man von 10.00 bis 16.00 Uhr in der Infostelle sein Naturzentrum- und Naturwissen mit einem Wettbewerbsparcours testen. Kinder können sich in Fledermäuse verwandeln, Glückwunsch-Seifenblasen steigen lassen und bunte Schmetterlings-Girlanden basteln. Für das leibliche Wohl sorgen Getränke und leckeres Geburtstagsgebäck. Um 15.00 Uhr zeigt die Glarner Klanggestalterin Catherine Fritsche, wie man verblüffend echte Naturgeräusche erzeugt. Danach lässt das gemeinsame «Naturkonzert» den Anlass ausklingen: alle Gäste sind herzliche eingeladen, als Musikant oder Zuhörer mitzumachen!

Weitere Auskünfte unter Naturzentrum Glarnerland, Bahnhofsgebäude, 8750 Glarus, Telefon 055 622 21 82, info@naturzentrumglarnerland.ch, www.naturzentrumglarnerland.ch. Der Eintritt ist frei. Das Naturzentrum freut sich auf viele Geburtstagsgäste.

Schöne Aussichten!

Als «Fenster in die Natur» informiert das Naturzentrum Glarnerland Tag für Tag über Aktuelles aus der Glarner Natur. Die Jubiläumsausstellung «Schöne Aussichten» greift dieses Thema auf und gewährt bis am 23. Juni verschiedene Ausblicke: Zehn Glarner Persönlichkeiten zeigen die Aussicht aus ihrem Bürofenster und erklären, was sie ihnen bedeutet. Das Naturzentrum, als Informationsstelle verrät, was man sieht. Wer will, beteiligt sich an der Ausstellung und schickt oder bringt eine Postkarte mit einer schönen Glarner Aussicht. In der Infostelle und auf seiner Homepage stellt das Naturzentrum auch leere Ansichtskarten zum Selbergestalten zur Verfügung. Die «Glarner Aussichten» werden in der Ausstellung präsentiert.