Schöne Kilbi- und Kreuzmarkttage in Netstal

Nach den positiven Feedbacks nach der Zusammenlegung von Kreuzmarkt und Kilbi im letzten Jahr haben der Verkehrsverein Netstal und die teilnehmenden Vereine beschlossen, beide Anlässe auch dieses Jahr an drei hintereinander folgenden Tagen zu feiern. Und so soll es auch künftig bleiben! Nach Abschluss der drei tollsten Netstaler-Tage im Jahr ziehen die Organisatoren eine positive Bilanz.



Schon sind sie wieder vorbei, die drei tollsten Tage im Jahr im Wiggisdorf. Am Donnerstag war es der traditionelle Kreuzmarkt und Freitag und Samstag die vorgezogene Netstaler Kilbi. Auf Anfrage hin zeigte sich Cordula Sauter, Co-Präsidentin des Verkehrsvereins Netstal, zufrieden mit dem Aufmarsch der Festbesucher. Er entspräche in etwa dem letzten Jahr und unter dem Strich könne man kann mehrheitlich eine positive Bilanz über alle drei Tage ziehen. Für einmal war Wettermacher Petrus kein Spielverderber. Zumindest am Kreuzmarkttag und am Kilbi-Freitag hielt er seine Schleusen geschlossen. Erst am Samstag bedeckten Regenwolken den Himmel und verabschiedeten einen tollen Spätsommer. Nichtsdestotrotz fand sich über alle drei Tage recht viel Volk auf dem Kilbiplatz beim Schulhaus ein. So zeigten sich nebst dem Verkehrsverein auch die anwesenden Schausteller, Marktfahrer und die mitorganisierenden Vereine vom Umsatz her zufrieden.

Viel Action und Fun


Nach dem perfekten Kreuzmarkt-Auftakt präsentierte der Verkehrsverein Netstal der Bevölkerung am Fusse des Wiggis für Freitag und Samstag ein tolles, ausgewogenes Kilbi-Programm. Autoscooter, Kinderkarussell und Schiessbuden waren Zielorte für die Jugend. Die Freunde lukullischer Genüsse kamen in der Mehrzweckhalle voll auf ihre Rechnung. Beide Tage waren dort eifrige Turnerinnen des TnV Netstal und die Männerriege daran, für das leibliche Wohl ihrer Gäste zu sorgen. Die unverwechselbaren Düfte von schmelzendem Käse und Ziger liess erahnen, was auf der Speisekarte stand. Die Bar der IG Skilift Mugi vermochte ebenfalls viele Gäste anzulocken. Charmante, hübsche Bardamen luden dort bei fetziger Musik und feinen Drinks zum längeren Verweilen ein. Ein Highlight war das Konzert der Harmoniemusik Netstal am Freitagabend. Und das Schönste an allem: Die letztjährigen Nachtbuben mit ihren zerstörerischen Absichten blieben zu Hause. Es war eine friedliche, schöne Kilbi, so wie sie immer sein sollte.