Schüleraustausch Meyrin – Glarus war ein Erfolg

Der bisher eher lose Kontakt zwischen der Gemeinde Meyrin in Genf und der Gemeinde Glarus konnte durch einen gegenseitigen Schüleraustausch gestärkt werden.




30 Zweitsekundarschüler aus Glarus konnten ihre Französischkenntnisse während des Aufenthalts bei einer Gastfamilie verbessern und die Stadt Genf näher kennen lernen. 16 Schüler des 10. Schuljahres besuchten im Gegenzug die Gemeinde Glarus. So machten die Schüler beispielsweise einen gemeinsamen Ausflug ins Klöntal.

Schlussabend im Gaswärch

Zum gemeinsamen Abschlussabend trafen sich die Schülerinnen und Schüler beider Gemeinden im Jugendhaus Gaswärch. Gemeindepräsident Christian Marti begrüsste die bunte Schar auf Deutsch und Französisch. Es freut ihn sehr, dass der bisher eher lose Kontakt zwischen den beiden Gemeinden weiter gestärkt werden kann.

So beispielsweise durch eine Teilnahme einer Gruppe aus Meyrin am letztjährigen Stadtlauf oder einem Schüleraustausch wie diesem. Ein besonderer Dank gilt den Lehrpersonen Samuel Zingg und Neva Laurent, welche den Austausch organisiert haben sowie der Organisation Movetia, welche Austausch und Mobilität in der Aus- und Weiterbildung sowie im ausserschulischen Bereich in der Schweiz und im Ausland fördert.

Die Mitarbeitenden der Offenen Jugendarbeit Marcel Federer, Sonja Tanner und Jessica Salis haben einen tollen Abschlussabend für alle vorbereitet. Nach einem leckeren Nachtessen und anschliessendem Fest liess man den Abend gemütlich ausklingen.