Schwanden: Carmen und Rossini in der Kirche

Die Opernwelt und die Kirche haben herzlich wenig miteinander zu tun. Warum eigentlich nicht? Erzählen doch unzählige Bibelstellen wie viele Opernszenen von Bizet, Rossini oder Mozart genauso eindringlich von Liebe und Begeisterung, von Überraschungen und Enttäu-schungen, Freud und Leid, Hoffnung und Sehnsucht, Erfüllungen und Entbehrungen oder Himmel und Erde.




Die Evangelische Kirchgemeinde Schwanden wagt den Spagat und ist überzeugt, dass sich die beiden Welten in einem Operngottesdienst aufs Schönste vereinen werden – mit der Glarner Mezzosopranistin Michaela Unsinn und dem Organisten Martin Zimmermann. Viel Musik aus «Carmen» ist zu hören, und Pfarrerin Almut Neumann sinniert über die starken Frauen, wie sie in Georges Bizets weltbekannter Oper und in der Bibel vorkommen.

Die Mezzosopranistin Michaela Unsinn ist in Mollis aufgewachsen. Sie studierte Sologesang an der Zürcher Hochschule der Künste, wo sie mit Auszeichnung abschloss, und absolvierte mehrere Meisterkurse und internationale Akademien. Heute tritt Michaela Unsinn regelmässig als Konzertsängerin auf. Sie wirkte bisher in Aufführungen von Bachs h-Moll-Messe, Händels Messias, Mendelssohns Elias, Rossinis Petite Messe solennelle und Dvořáks Stabat Mater mit. Überdies gestaltete sie mehrere Liederabende. Im Opernfach feierte sie ihren Bühneneinstand als Rosina in Rossinis Il barbiere di Siviglia an der Oper Schloss Hallwil; bei Murten Classics sang sie die Rolle der Kammerzofe Despina und später der Dorabella in Mozarts Così fan tutte.

Der Organist Martin Zimmermann studierte an den Hochschulen in Zürich, Salzburg und Freiburg im Breisgau Klavier und historische Tasteninstrumente sowie an der Universität Zürich Musikwissenschaft. Er übt eine vielseitige Konzerttätigkeit auf diversen Tasteinstrumenten aus, mit Auftritten in der Schweiz und ganz Europa. Sein Repertoire reicht von den ersten Tastenwerken des Mittelalters bis Uraufführungen heutiger Werke.

Martin Zimmermann hat mehrere Radio- und CD-Aufnahmen realisiert, arbeitet an der Zürcher Hochschule der Künste sowie als Organist in Mitlödi und Schwanden. Gleichzeitig ist er an wissenschaftlichen Forschungsprojekten beteiligt.

Samstag, 16. November 2019, 18:00 Uhr
Evangelische Kirche Schwanden