Schwerverkehrskontrolle: Ruhe-/ Tageslenkzeiten missachtet

Am Montag, 27. Mai 2013, um 15.15 Uhr führte die Kantonspolizei Glarus auf der Autobahn A3 bei Mollis eine Schwerverkehrskontrolle durch.




Bei einem in Richtung Italien fahrenden Sattelmotorfahrzeug mit niederländischen Kontrollschildern war das Zugfahrzeug zu schwer beladen. Bei der Kontrolle des 33-jährigen niederländischen Lenkers stellte sich zudem heraus, dass dieser die Ruhe-/ Tageslenkzeiten nicht eingehalten hatte. Der Mann hatte 15 Stunden 42 Minuten hinter dem Lenkrad des 40-Tönners verbracht, ehe er eine Ruhepause einlegte. Maximal erlaubt wären 10 Stunden.
Zudem konnte er am Kontrolltag anstelle der vorgeschriebenen minimalen Ruhezeit von 9 Stunden lediglich 4 Stunden 14 Minuten Ruhezeit vorweisen. Gegen den Lenker wurde eine hohe Busse erhoben.