Sechs Forstwarte diplomiert

Oben auf Leuggelen erhielten am Abend des 22. Juni sechs Glarner Forstwarte von Gemeindepräsident Mathias Vögeli ihr Diplom ausgehändigt. Kantonsoberförster Dani Rüegg war auch unter ihnen, sowie mit Remo Russo ein Absolvent aus der Gemeinde Glarus.



Samuel Elmer und Silas Gamp, beide Glarus Süd, Remo Russo, Glarus, Patrick Fischli, Tim Landolt und Patrick Stüssi, alle Glarus Nord, heissen die jungen Männer, die zum Forstwart diplomiert worden sind. Anwesend waren auch der Ausbildungsverantwortliche, Prüfungsexperten, die Berufsbildner und die drei Gemeindeverantwortlichen und damit Vertreter der Waldbesitzer.

Ruedi Menzi, Gemeinderat Glarus Nord, sagte den frischgebackenen Berufsleuten, man habe Träume und es brauche Durchhaltewille, um seine Ziel konsequent zu verfolgen. Viele werden weggehen, ein anderes Berufsfeld wählen, wichtig sei aber, dass man in seiner vielleicht neuen Tätigkeit glücklich sei.

Glarus-Süd-Gemeindepräsident Mathias Vögeli, auf dessen «Huben» die Diplomfeier stattfand, übergab die Abschlusszeugnisse zusammen mit einem kleinen Präsent. Dazu sagte er, die Forstwarte erfüllten eine wichtige Aufgabe, bei der die Sicherheit einen hohen Stellenwert habe, der Rohstoff Holz für uns alle sehr wertvoll sei und dass der Wald eine wichtige Schutzfunktion erfülle, was man erst kürzlich wieder erfahren konnte.

Gut gelaunt gönnten sich alle Beteiligten anschliessend ein feines Stück Fleisch vom Grill zusammen mit einem bäumigen Salatteller und einem Stück Torte. All den jungen, hoffnungsvollen Diplomierten sei an dieser Stelle auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute gewünscht.