Sechs Medaillen am Werdenberger Herbstturnier

Die Judokas vom Judoclub Yawara Glarnerland erkämpften sich am 39. Offenen Werdenberger Herbstturnier in Buchs zwei Silber- und vier Bronzemedaillen.



Von links: Jannis Disch
Von links: Jannis Disch

Unter den Fittichen der beiden Coaches, Jürg Feldmann und Nicolas Decailloz, zeigten die sechs Knaben und drei Mädchen ihr allerbestes Judo. Die Besonderheit dieses Turnier war, dass die meisten der Kämpferinnen und Kämpfer eine Kategorie höher starten mussten. Die Kleinste im Bunde, die erst 8-jährige Anika van Enschot, Mollis, holte sich in der Kategorie der Mädchen bis 26 kg die Silbermedaille.

Gleich zwei Medaillen erkämpfte sich Slavik Kubli, Glarus. Obwohl er eigentlich der Kategorie C angehört, löste der talentierte Judoka in Buchs sogar eine Doppelstartkarte. Sein Einsatz wurde belohnt und er holte sich, ganz zur Freude seiner Coaches, zweimal Edelmetalle. Silber in der Kategorie der Knaben B bis 28 kg und Bronze in jener der Kategorie Knaben A, welche bis zu vier Jahre älter waren als er!

Für weitere Bronzemedaillen sorgten an diesem Wettkampfwochenende die Sportschülerin Sarah, Schwitter, Mollis, Simon Büschlen, Niederurnen und Marius van Enschot, Mollis, bravo!

Mit einem Quäntchen mehr Wettkampferfahrung von den Matten gingen Jannis Disch, Schwändi, Christian Scherer, Mollis, Jana van Enschot, Mollis und Mike Zweifel, Uznach. Sie alle zeigten sich von ihrer besten Seite, gewannen auch die eine oder andere Begegnung, schafften es aber ganz knapp nicht auf das Podest.

Trainer Jürg Feldmann ist stolz, dass sich seine Schützlinge der Herausforderung, in einer höheren Gewichtsklasse zu kämpfen, tapfer gestellt haben und gratuliert seinen Schützlingen zu der super Leistung.