Selbstunfall auf der Autobahn A3 in Bilten

Am Freitag, 22. November, ca. 17.00 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 in Bilten ein Selbstunfall.



Der 21-jährige Fahrzeuglenker fuhr von Zürich herkommend in Richtung Chur und wollte bei der Ausfahrt Bilten die Autobahn verlassen. Nach Aussagen des Fahrzeuglenkers habe es auf dem Verzögerungsstreifen plötzlich einen lauten Knall gegeben und ein unbekannter Gegenstand soll gegen sein Fahrzeug geprallt sein. In der Folge verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte zuerst mit dem Verkehrsteiler und anschliessend mit der Ausfahrtstafel. Das Fahrzeug wurde anschliessend auf die Autobahn zurückgeschleudert, wo es auf dem Pannenstreifen zum Stillstand kam. Am Fahrzeug und der Strasseneinrichtung entstand ein grosser Sachschaden, der Lenker blieb unverletzt.