Sicher durch die Fasnachtszeit

Das bunte Fasnachtstreiben steht vor der Türe. Aber aufgepasst: Im fasnächtlichen Gedränge hat Feuer ein leichtes Spiel. Kostüme und Dekorationen bestehen vielfach aus leicht entflammbaren Kunsttextilien und können rasch Feuer fangen.



Die glarnerSach empfiehlt, folgende Sicherheits-Tipps zu beachten:

Tipps für Fasnächtler

  • Für Kostüme nur schwer entflammbare Materialien verwenden.
  • Auf Tüll- und Nylonstoffe verzichten. Diese Stoffe schmelzen im Kontakt mit Feuer und können schwere Hautverbrennungen verursachen.
  • Stoffe und Perücken mit einem Flammschutzmittel behandeln. Erhältlich in Drogerien oder bei der der glarnerSach.
  • Vorsichtiger Umgang mit Raucherwaren und offenem Feuer.
  • Orientieren Sie sich frühzeitig über die Fluchtwege.

Tipps für Veranstalter und Wirte

  • Fluchtwege wie Treppen, Ausgänge und Notausgänge klar kennzeichnen und freihalten.
  • Für die Dekorationen nur schwer brennbare Materialien einsetzen und mit flammhemmenden Mitteln behandeln.
  • Beim Dekorieren genügend Abstand zu Wärmequellen einhalten.
  • Prüfen, ob Handfeuerlöscher einsatzbereit sind.

Wenn es trotz aller Vorsichtsmassnahmen zu einem Brand kommt, dann heisst es:

Alarmieren (Feuerwehr 118) – Retten – Löschen.

Bei Fragen stehen die Präventionsexperten der glarnerSach, Telefon 055 645 61 61, gerne zur Verfügung.