Sieg beim Radkriterium in Horgen

Colin Stüssi (Näfels) dominierte mit dem Gewinn aller Wertungssprints, das Nachwuchs-Kriterium in Horgen



Siegerehrung li. Stefan Küng Fischingen
Siegerehrung li. Stefan Küng Fischingen

Für einmal konnte Colin Stüssi mit dem Rad zu einem Nationalen Radrennen fahren. Das Warmfahren hat für ein Kriterium einen grossen Stellenwert, da bereits nach wenigen Runden der erste Wertungssprint erfolgt, entschieden wir uns zum Rennen in Horgen mit dem Rad zu fahren. Dass das Einfahren über 30km sich auszahlte konnte man bereits nach der ersten gewonnenen Sprintwertung sehen. In der Folge gewann Colin auch die weiteren Wertungen und geann das Rennen mit dem Punktemaximum von 30 Punkte. Damit konnte er die Zahl seiner Siege in der laufenden Saison auf 22 erhöhen.


Bahnrennen am Dienstag:

Am Dienstag starteten Colin und Kevin Stüssi (Näfels) am drittletzten Bahnrennen auf der offenen Rennbahn in Oerlikon. Leider spielte das Wetter, wie so oft in dieser Bahnsaison, nur teilweise mit. Dadurch konnten nicht alle geplanten Rennen durchgeführt werden. Für den Nachwuchs konnte immerhin das Punktefahren mit den Junioren, den Damen und dem Nachwuchs durchgeführt werden. Colin Stüssi, der als U15 Fahrer ebenso, wie Kevin Stüssi U17, im Juniorenfeld der U19 mitfahren musste, versuchte bereits nach zwei Runden mit einem Ausreissversuch die starke Konkurrenz zu überraschen. Was zur Folge hatte, dass der amtierende Juniorenmeister, Claudio Imhof, zusammen mit einem weiteren Junior, den Ausreisser mit einem Vorstoss aus dem Feld zuerst einholen musste. Zu Dritt setzten sie dann die Flucht erfolgreich fort, wobei Colin nach einem Wertungssprint den Kontakt mit den beiden Junioren verlor. Dennoch kam er noch vor dem Verfolgerfeld, auf dem guten 3. Rang ins Ziel. Kevin Stüssi beendete das Rennen im Feld auf dem 11. Rang.