Silvan Lendi verpasst knapp den Finaleinzug

Beim Luftgewehr-Junioren-Wintermeisterschaftsfinal in Reiden gehen die Glarner Nachwuchsschützen mit dem Luftgewehr leer aus.




Nach den Luftgewehr-Mannschaftswettkämpfen traf sich in Reiden der Nachwuchs der Schweizer Schützenszene für den Wintermeisterschaftsfinal mit dem Luftgewehr. Von den Sportschützen Glarnerland traten Silvan Lendi, Melanie Ricci, Andrea Gisler und Charlotte Freund an. Während Ricci und Lendi bei den Juniorinnen und Junioren U21 an den Start gingen, kämpften Gisler und Freund bei der gemischten Kategorie U17 um Punkte. 

Premiere für Gisler und Freund

Für die Letzteren war dieser Wettkampf auf nationaler Ebene ein Novum. Andrea Gisler und Charlotte Freund bestritten das erste Mal einen Match in dieser Dimension – und dies taten sie ausgesprochen souverän. Charlotte Freund, die erst seit kurzer Zeit den Sportschützen Glarnerland angehört, startete mit 95,6 Punkten ordentlich in das 40-Schuss-Programm. Mit 93,9, 96,0 und 96,6 Ringen erreichte die Stadtglarnerin 382,1 Zähler und Rang 40. Zehn Ränge dahinter klassierte sich der Südglarner Andrea Gisler mit guten 372,9 Ringen.  

Spitzenresultate bei den Älteren

Melanie Ricci gelang lediglich in der zweiten Passe mit 101,0 Punkten ein ansprechendes Resultat. Mit 588,0 Zählern blieb sie klar unter ihren Möglichkeiten (29.). Auch Silvan Lendi gelangen nicht alle sechs Passen gleich gut. Nach den ersten 40 Schuss baute er etwas ab und musste mit 99,9 und 98,1 Ringen den einen oder anderen Zehntel Verlust zu viel hinnehmen. Mit 602,6 Punkten fehlten dem Kaltbrunner zwei Zehntel für eine Finalteilnahme der besten acht. Vor allem bei den Juniorinnen ist das Niveau beeindruckend hoch. Für eine Finalteilnahme wurden 613,4 Ringe benötigt.

Resultate:

U21 Juniorinnen:

1. Sarina Hitz Mauren, 247,4 (616,4). 2. Marion Obrist Oberentfelden, 245,7 (615,3). 3. Audrey Gogniat Le Noirmont, 222,7 (616,3). Ferner: 29. Melanie Ricci Netstal, 588,0. Total: 31 Teilnehmer. 

U21 Junioren:

1. Sven Bachofner Theilingen, 240,8 (614,5). 2. Simon Maag Vuadens, 238,1 (604,2). 3. David Gabriel Attalens, 217,7 (612,8). Ferner: 9. Silvan Lendi Kaltbrunn, 602,6. Total: 31 Teilnehmer.

U17 Junioren/Juniorinnen:

1. Gina Gyger Oensingen, 243,9 (408,8). 2. Yasmin Mäder Mägenwil, 240,2 (403,0). 3. Sandra Arnold Schattdorf, 219,7 (411,1). Ferner: 40. Charlotte Freund Glarus, 382,1. 50. Andrea Gisler Engi, 372,9. Total: 64 Teilnehmer.