Sirenentest 2020: Sirenen im Kanton Glarus erfolgreich getestet

Militär und Zivilschutz • Am Mittwoch, 5. Februar 2020, ist in der gesamten Schweiz der jährliche Sirenentest durchgeführt worden. Alle 34 Sirenen im Kanton Glarus haben ausgelöst und sind verfügbar.




Die 34 stationären Sirenen im Kanton Glarus haben den Sirenentest bestanden, zwei davon wiesen jedoch technische Störungen auf, die nun behoben werden. Neben dem jährlich stattfindenden Sirenentest wurden dieses Jahr auch die mobilen Sirenen bspw. auf Einsatzfahrzeugen getestet. Auch dieser Test war erfolgreich.

In der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein gibt es zum Schutz der Bevölkerung rund 5000 stationäre Sirenen für den Allgemeinen Alarm. Diese sind an das einheitliche Steuerungssystem Polyalert angeschlossen. Polyalert dient gleichzeitig als Kernsystem für die Verbreitung von Alarmmeldungen und ergänzenden Informationen über die Alertswiss-Kanäle (Alertswiss-App und Alertswiss-Website).

Im Kanton Glarus standen für den Sirenentest Mitarbeitende der Hauptabteilung Militär und Zivilschutz, der Einsatzzentrale der Kantonspolizei und des Kraftwerks Linth-Limmern im Einsatz. 

Zum zweiten Mal konnte die Alarmierung über die digitalen Alertswiss-Kanäle getestet werden. Es wurde erfolgreich ein Alarm verbreitet. Aufgrund der gleichzeitig ausgelösten Meldungen aller Kantone kam es zu Verspätungen bei der Übermittlung an die iOS-Geräte. Die App-Entwickler werden der Ursache auf den Grund gehen.