«Slow Sundays im Klöntal» jeweils am letzten Juni-, Juli- und August-Sonntag

Die Landsgemeinde 2022 hat sich für einzelne autofreie Sonntage im Klöntal ausgesprochen. Der Regierungsrat hat die entsprechende Gesetzesänderung ausgearbeitet und beantragt nun dem Landrat, dieser zuhanden der Landsgemeinde zuzustimmen.



Überlastung: Bei schönem Wetter im Sommer ist im Klöntal alles zuparkiert • (Foto: Somedia)
Überlastung: Bei schönem Wetter im Sommer ist im Klöntal alles zuparkiert • (Foto: Somedia)

Der Memorialsantrag «Slow Sundays im Klöntal» wurde von den Jungen Grünen und den Grünen eingereicht. Er fordert, dass die Einführung eines Auto-Zufahrtsverbots ins Klöntal an mindestens acht Sonntagen. Die Landsgemeinde 2022 hat den Memorialsantrag in abgeschwächter Form mit einer «Sperrung an einzelnen Sonntagen» angenommen.

Um den Landsgemeindebeschluss umzusetzen, hat der Regierungsrat nun eine Gesetzesgrundlage geschaffen. Diese wird im Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über den Strassenverkehr aufgenommen und sieht unter anderem Folgendes vor:

  • Das Fahrverbot für Motorfahrzeuge wird im Klöntal an drei Sonntagen vorgesehen – jeweils am letzten Sonntag der Monate Juni, Juli und August. Das Fahrverbot gilt von 7 bis 19 Uhr.  
  • Ausgenommen sind Anwohner, Hotelgäste, Gewerbetreibende, Angestellte und Zulieferer im betroffenen Gebiet, Personen mit Beeinträchtigungen, Blaulichtorganisationen, dringende land- und forstwirtschaftliche Transporte sowie der öffentliche Verkehr.

Mit dem vorliegenden Antrag wird der Entscheid der Landsgemeinde 2022 umgesetzt. Die Fixierung der betroffenen Sonntage schafft Rechtssicherheit, Planbarkeit und erleichtert die Umsetzung. Die Bestimmung überlässt zudem die Regelung von Ausnahmen dem Regierungsrat. Die Gesetzesänderung soll am 1. Januar 2026 in Kraft treten. 

Der Regierungsrat beantragt dem Landrat, die Änderung des Einführungsgesetzes zum Bundesgesetz über den Strassenverkehr der Landsgemeinde zur Zustimmung zu unterbreiten.