SM Pendelstafette des Schweizerischen Turnverbandes

An den Meisterschaften des Schweizerischen Turnverbandes in der Sparte Pendelstafette, organisiert vom TV Näfels und durchgeführt auf den Leichtathletikanlagen im Buchholz in Glarus, setzten sich meist die Sieger des Vorjahres durch.




Es gab aber auch Ausnahmen, so wurde der TV Thayngen neuer Doppelmeister und auch der TV Teufen stellte zweimal den Sieger, der TV Thalwil einmal. Aber sonst waren es die bisherigen Teams, die die Sparte Pendelstafette besonders pflegen: der TV Eschenbach als Mehrfachsieger, der STV Wangen und der TV Buttikon Schübelbach. Pech hatte der TV Mels, der wegen eines Stabfehlers den Titel knapp verpasste.

Grosser Einsatz für den Verein

Nicht alle konnten gewinnen, vor allem dann, wenn bei der Pendelstafette mit dem Stab die Übergabe missriet oder wenn bei den «fliegenden Wechseln» zu früh gestartet worden war. Zuschauer, vor allem die Vereinsmitglieder, sorgten für viel Stimmung.
Nicht in die vordersten Ränge kamen der DTV Niederurnen, der TV Mollis und der TV a.S. Glarus.

Der TV Näfels sorgte für ein professionelles Umfeld

Der organisierende TV Näfels unter der Leitung von Davide Zingale sorgte zusammen mit dem Schweizerischen Turnverband für eine speditive Organisation und ein professionelles Umfeld für die teilnehmenden Vereine. Auch wenn das Wetter so gar nicht mitspielte, es war kühl und teilweise nass, war die Stimmung gut. Ideal war die überdachte Eishalle für die Verpflegung und die stimmungsvolle Rangverkündigung.