Souveräner Sieg der Glarner in der Nationalliga B

Auch in der zweiten Runde der Schweizer Kleinkaliber-Mannschaftsmeisterschaft holten sich Glarnerland 1 und 2 den Sieg. Glarnerland 3 verlor erneut.



Das Niveau der Sportschützen Glarnerland scheint weiter in die Höhe zu preschen. Bereits letztes Jahr hatten die Glarner eine starke Equipe am Start. Diese Saison sieht es gar nach einer Steigerung aus. Der Glarner Verein präsentiert eine breite Palette an Schützen, die nahe am Maximum schiessen. Dieser Höhenflug widerspiegelt sich in den Mannschaftsergebnissen.  

Tim Landolt mit dem Maximum

Bereits in der Startrunde verlor er nur einen Punkt. Tim Landolt schoss sich mit grandiosen 200 Punkten in die Ewigenliste und bestätigte seine derzeitige Form. Somit ist er der sechste Glarner, der je das Maximum erreichte. Rolf Lehmann und Andreas Stüssi (je 197), Jürg Fischli und André Eberhard (je 196), Mischa Armati und Gina Landolt (je 195) sowie René Müller (194) totalisierten 1570 Punkte und schrammten knapp am Vereinsrekord vorbei. Ebnat-Kappel hatte mit 1560 Ringen das Nachsehen. Glarnerland 1 führt zusammen mit Dielsdorf die Nationalliga B Ostgruppe an. Nicht ganz so dominant trat Glarnerland 2 auf. Die Drittligisten gewannen gegen Dettighofen 2 mit 1533:1530 Zählern. 

Bellwald und Kamm top

Julian Bellwald (197) und Lars Kamm (196) trugen einen grossen Teil zum Erfolg bei. Ebenso lieferten Roman Portmann (194), Urs Jöhl (192), Andreas Meier (190), Fritz Stucki (189), Peter Armati (188) sowie Franz Hunold (187) wertvolle Punkte. Auch sie führen zusammen mit Muhen 2 die Rangliste an. Weiterhin auf einen Erfolg muss die dritte Glarner Equipe warten.

195 Punkte für Marcel Feusi

Die Viertligisten verloren mit 1455:1536 Punkten gegen den Leader aus Domat-Ems deutlich. Allen voran gelang Marcel Feusi mit 195 Punkten ein sehr gutes Ergebnis. Pia Freitag und Roland Weyermann (je 189), Michael Stapfer (186), Andrea Christian Gisler (183), Carmen Flury (181), Lio Wickihalder (179) sowie Silas Trachsler (153) totalisierten das Ergebnis.  

Resultate:

NLB Gruppe 1, 2. Runde

Rotkreuz-Risch 1 – Mels 1 1565:1565. Obernau 1 – Dettighofen 1 1561:1563. Glarnerland 1 – Dicken Ebnat-Kappel 1 1570:1560. Dielsdorf & Umgebung 1 – Sportschützen Uri 1 1570:1565.

1. Dielsdorf & Umgebung 1 4 3139. 2. Glarnerland 1 4 3134. 3. Dettighofen 1 3 3132. 4. Mels 1 3 3132. 5. Rotkreuz-Risch 1 2 3134. 6. Sportschützen Uri 1 0 3126. 7. Dicken Ebnat-Kappel 1 0 3122. 8. Obernau 1 0 3117.

3. Liga Gruppe 12, 2. Runde:

Frick 2 – Weissbad 2 1490:1514. Dettighofen 2 – Glarnerland 2 1530:1533. Muhen 2 – Lachen 2 1534:1515. Mosnang 2 – Rickenbach 1469:1522.

1. Muhen 2 4 3085. 2. Glarnerland 2 4 3065. 3. Dettighofen 2 2 3067. 4. Weissbad 2 2 3044. 5. Rickenbach 2 3041. 6. Mosnang 2 2 2979. 7. Lachen 2 0 3011. 8. Frick 2 0 3001.

4. Liga Gruppe 14, 2. Runde:

Surselva 1 – Rapperswil 1523:1450. Società Tiratori Poschiavo – Benken 1515:1479. Glarnerland 3 – Domat-Ems 3 1455:1536. Eschenbach – Mittelprättigau 1532:1507.

1. Domat-Ems 3 4 3069. 2. Surselva 1 4 3052. 3. Società Tiratori Poschiavo 4 3011. 4. Eschenbach 2 3048. 5. Mittelprättigau 2 3012. 6. Benken 0 2974. 7. Rapperswil 0 2924. 8. Glarnerland 3 0 2887.