SP sagt dreimal JA

Die SP des Kantons Glarus traf sich im «Glarnerstübli» in Glarus, um die Parolen für die nationalen Abstimmungen Ende September 2018 zu fassen und empfiehlt in allen drei Vorlagen ein JA.




Bei der Volksinitiative für Ernährungssouveränität durfte die Versammlung von den Ausführungen des Präsidenten des kantonalen Bauernverbandes, Fritz Waldvogel Kenntnis nehmen, zur Fair-Food-Initiative referierte Landrätin Zarina Friedli. Beide Themen wurden anschliessend intensiv diskutiert. Auch wenn es sich dabei um Verfassungsinitiativen handelt, welche durch das Parlament zu verfeinern sind, punkteten die Initiativen mit ihrer Grundausrichtung, mehr auf Lokale, Ökologie und Nachhaltigkeit zu setzen.

Der neue Fraktionspräsident, Landrat Christian Büttiker, präsentierte der Versammlung den Gegenentwurf der Volksinitiative zur Förderung der Velo-, Fuss- und Wanderweg. Auch hier stimmte die Versammlung klar zu, da ja insbesondere auch im Kanton Glarus die Qualität der Radwege schlecht ist und der Regierungsrat unter nationalem Druck zu einem Ausbau der Radwege bewegt werden kann.