SP sagt JA zur Atomausstiegsinitiative

Am Freitag, 4. November, trafen sich die Mitglieder der SP des Kantons Glarus zur Parteiversammlung im alten Schulhaus in Luchsingen, der kulturellen Hochburg in Glarus Süd.



Nebst den statutarischen Traktanden fasste die Versammlung auch die Parole für die Volksabstimmung vom 27. November 2016. Präsentiert wurde die Vorlage durch Fraktionspräsident Thomas Kistler.

Dieser beantragte den SP-Mitgliedern die JA-Parole, was die Versammlung, abgesehen von einer Enthaltung, mit einem klaren JA unterstützte.

Aus der Mitte der Versammlung wurden viele gute Gründe genannt, um bei dieser Initiative ein JA in die Urne zu werfen. Die wichtigsten Gründe waren das hohe Risiko, welches von den AKW ausgeht, das vorhandene Überangebot an Strom, welches einen Atomausstieg bis 2029 ohne Weiteres möglich macht, und schliesslich auch, weil die Energiewende Arbeitsplätze im Bereich der erneuerbaren Energien schaffen wird.