Spectrum 2007: Die Netzwerkmesse für Unternehmer

Die Tischmesse Spectrum 2007 findet diese Jahr am Freitag, 15. Juni von 10.00 bis 16.00 Uhr in der linth-arena sgu in Näfels statt. Kostenloser Eintritt für die Besucher. Noch könnnen sich interessierte Aussteller anmelden.



Nanotechnologie an der Spectrum

Mit dem Referat von Carlo Centonze, Gründer und Geschäftsführer des ETH-SpinnOff’s HeiQ vertieft die Spectrum die öffentliche Diskussion im Glarnerland zum Thema Nanotechnologie. Kann die Nanotechnologie gerade auch für KMU’s eine Chance darstellen? Wie kommt man zu dieser Technologie? Und was sind mögliche Anwendungen? Ab 16 Uhr finden die öffentlichen Referate im Rahmen des Forum LinthLand im sgu in Näfels statt.

In der Region – für die Region

An der Tischmesse/Spectrum soll neben der Vernetzung von Unternehmern mit Fachhochschulen vor allem auch Kontakte geschaffen und ausgebaut werden sowie die regionalen Netzwerke gestärkt werden. Die Kontaktstelle für Wirtschaft, das Technologiezentrum Linth (TZL) sowie die IG Linthland laden zu diesem Technics Forum LinthLand ein und bieten damit den regionalen KMU bereits zum fünften Mal die Möglichkeit, sich mit kleinstem Aufwand bestmöglich zu präsentieren.

Schlagkräftige Argumente

Die Liste der Argumente für die Teilnahme an der Spectrum ist lang und besteht unter anderem aus «Interesse an technischen Neuheiten auf dem Markt», «Stärkung des Unternehmernetzwerkes», «Konzentriertes und kostenoptimiertes Werben für die eigene Firma» sowie «Vernetzung zu Partnern und Fachhochschulen».

Kleiner Aufwand – hohe Effizienz

Die Tischmesse ist keine Publikums-Messe, sondern eine Messe von KMU für KMU. Die Ausstellungstische sind einheitlich 70 x 200 cm, die Aussteller befinden sich in derselben Halle und die Besucher sind vorwiegend Unternehmer. Eine ideale business-to-business Plattform also.

Referate am öffentlichen Forum LinthLand von 16.00 bis 17.00 Uhr

Das Thema «Technics» wird am anschliessenden Referat durchleuchtet und vertieft. Neben Carlo Centonze zum Thema Nanotechnologie wird Dr. Daniel Kalt, Leiter Economic Research UBS Global Wealth Management & Business Banking referieren. Der Anlass wird mit einem Netzwerk-Apéro, gesponsert durch die UBS Glarus, abgerundet. Der Anlass ist öffentlich und kostenlos.