SRF-Sendung «Happy Day» suchte Wünsche von Glarnern auf Weihnachten

Wer am Montagnachmittag zufälligerweise in Glarus weilte, staunte über die riesige Fernsehpräsenz auf dem Rathausplatz. Das Rätsel war relativ schnell gelöst. Das beliebte Moderationsduo Röbi Koller und Kiki Maeder, bestens bekannt von SRF-Sendung «Happy Day», suchte die schönsten Weihnachtswünsche der Schweiz.

 




Nebst den Stationen Sempach, Thun und einer Stiftung in Reinach war Glarus unter den auserwählten Ortschaften. Der Start für diese Tour ist den beiden Moderatoren in Glarus bestens gelungen, denn bereits in den Vormittagsstunden herrschte ein reges Treiben auf dem Rathausplatz. Die fröhliche und stets aufgestellte, und zugegeben auch ausnehmend hübsche Kiki gemeinsam mit Happy Day-Headmoderator Röbi Koller kümmerten sich rührend um die anfangs eher fernsehscheuen Glarnerinnen und Glarner. Am Nachmittag aber legten sich diese so richtig ins Zeug. Aus allen Himmelsrichtungen kamen sie auf den Rathausplatz und legten ihre Wünsche auf vorgedruckte Zettel in eine Happy-Day-Christbaumkugel, in der Hoffnung, dass in der Sendung vom 21. Dezember diese Wünsche dann auch erfüllt werden. Jeder und jede konnte einen Wunsch für sich selbst oder für jemand anderen aufschreiben. Ausgestrahlt wird die Sendung wie erwähnt am Samstag, 21. Dezember, ab 20.10 Uhr. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Gleichzeitig mussten der frisch gewählte Ständerat Mathias Zopfi dem Schweizer Fernsehen für die Sendung «SF Aktuell» in einem Interview Rede und Antwort stehen. Und kaum 20 Meter entfernt, nahm auch Landammann Andrea Bettiga Stellung zu den Ständerats- und Nationalratswahlen. Drei Fernsehkameras zum gleichen Zeitpunkt auf dem Rathausplatz – wohl eher eine Seltenheit. Und da soll mal einer sagen, dass in Glarus unter der Woche nichts läuft!