Standing Ovations für den ersten Gemeindepräsidenten

Die Frühlingsgemeindeversammlung von Glarus Nord folgte nicht nur in allen Punkten, darunter die Veräusserung des Baulandes beim Flugplatz, den Anträgen des Gemeinderats, sie symbolisierte auch den Schlusspunkt der Amtszeit von Präsident Martin Laupper.




Die Frühlingsgemeindeversammlung von Glarus Nord von Freitagabend war sicher etwas für das noch kompakte Geschichtsbuch der jungen Gemeinde. Nach fast genau acht Jahren war es die letzte unter der Leitung des ersten Gemeindepräsidenten Martin Laupper. Klar, dass der Scheidende in der lintharena seine Dankesworte an die Begleiter dieser Zeit und vor allem an die Mitarbeiter der Gemeinde und den angeschlossenen Betrieben richtete. Vize Bruno Gallati bedankte sich auch im Namen der Stimmbürgerinnen und -bürger für sein Engagement während der Geburtsstunde der frischen Gemeinde Glarus Nord, wo Laupper ganz sicher seine Spuren hinterlassen wird.

Die Versammlung selber stand aber ganz im Zeichen der aktuellen Geschäfte von Glarus Nord. Und hier folgte das Plenum in allen Punkten den Anträgen des Gemeinderates. So wurden trotz Anträgen wegen Baurecht und nicht Verkauf der Parzellen oder einer Änderung von unlimitiertem zu limitierten Vorverkaufsrecht für die Gemeinde, der Kompetenzerteilung zur Veräusserung des bestimmten Baulandes beim Flugplatz Mollis genauso zugestimmt wie dem Projektierungskredit für den Schulraum Linth-Escher in Niederurnen. Ohne Diskussion wurde zudem die Teilrevision «Unterflechten» in Mollis als auch der Verpflichtungskredit für die Sanierung der Leitungen rund um die Unterführung der Nationalstrasse A3 genehmigt. Hier wurde vonseiten der GPK sogar von der Kompetenzerteilung auf die direkte Sprechung des Kredits plädiert. Bei den Jahresrechnungen wurde nur bei den Technischen Betrieben eine Ablehnung gefordert, dies vor allem, weil die laufende Rechnung und die Investitionen nicht sauber getrennt seien. Grossmehrheitlich wurde dieser Antrag jedoch abgelehnt.

Wahlen:


GPK-Präsident: Fridolin Staub

Mitglieder GPK (neu) Rolf Stöckli

Beat Noser

Christoph Zwicky

Graziella Brügger

Schulkommission: alle Bisherigen

Wahlbüro (neu):
Gaby Feldmann
Gret Menzi

Verwaltungsrat Technische Betriebe:

Max Eberle
Patrick Noser

Verwaltungsrat APGN:

Gabriela Schönenberger (bisher)
Rita Brand (neu)