Die Gletscher stehen im Mittelpunkt

Die Gletscher stehen im Mittelpunkt




Die beiden Künstler Fridolin Walcher und Martin Stützle waren im Frühjahr 2018 zusammen mit Eis- und Klimaforschern Teil einer Schweizerischen Grönlandexpedition, um die globale Gletscherschmelze als Auswirkung des Klimawandels in eine künstlerische Sprache umzusetzen, die eindringlicher wirken kann und emotional zugänglicher ist, als die Präsentation nackter wissenschaftlicher Zahlen und Fakten.

Die Volkshochschule Glarus VHSGL widmet im Rahmen der Vortragsreihe Kunst und Wissenschaft ihre nächste Veranstaltung den Themen Fotografie und Gletscher. Fridolin Walcher erzählt an diesem Abend über Erlebnisse und Eindrücke seiner Grönlandreise und präsentiert in seinem Atelier und Bilderlager in Linthal fotografische Arbeiten zur Problematik von Gletscherschwund und Klimaänderung mit Bildern aus den Glarner Alpen und ersten Abzügen aus dem Grönlandeis. Es ist vorgesehen, dass zum Arbeitstitel «Des Gletschers Kern …» im Winter 2019/20 ein Buch mit den fotografischen Arbeiten von Fridolin Walcher zu diesem Thema erscheint. Diese öffentliche Veranstaltung bietet beim gemütlichen Apéro die Möglichkeit zur angeregten Diskussion im Atelier des Künstlers.

Volkshochschule Glarus – Veranstaltung Nr. 19-319

Titel:              Des Gletschers Kern – und was übrigbleibt, wenn alles drum herum geschmolzen ist
Datum:          Dienstag, 12. Februar 2019
Zeit:               19.00 Uhr (Zug-Ankunft 18.54 Uhr)
Ort:                 Fridolin Walchers Bilderlager, Linthpark Glarus Süd, Spinnerei Linthal
Eintritt:          Fr. 15.– (Mitgl. Fr. 12.–) inkl. Apéro